UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und ein Besuch bei Amazons Topautoren

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.
Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Beste Schulbücher“: Zum vierten Mal wurden auf der Leipziger Buchmesse die Schulbücher des Jahres ausgezeichnet: [mehr…]

Hörbuch
„Der spannende Max Mustermann“: Jan Weilers neuer Roman „kommt als Krimi daher, ist aber ein sehr aktueller Gesellschaftsroman. Und Weiler „gehört zu den wenigen Autoren, die das Hörbuch als eigene Kunstform begreifen und nicht bloß als weiteren Vertriebsweg“.
Jan Weiler, Kühn hat zu tun (Der Hörverlag)

„Das Bewusstsein der bösen Tat war vorhanden“: Ein frühes Feature von H. G. Adler und Hermann Langbein ist neu zu entdecken: Die Berichte von Auschwitz-Überlebenden sind „ein Pionierwerk der Aufklärung“.
H. G. Adler und Hermann Langbein, Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers. Überlebende Berichten (Der Audio Verlag)

„Germanys Next Topmutti“: Das „rasant erzählte Hörbuch“ über eine strapaziöse Familie „beruhigt und beseelt“: „Sehr gerne mehr davon.“
Adriana Altaras, Doitscha. Eine jüdische Mutter packt aus (Random House)

„Am Jahresende kalt gestellt“: Harry Rowohlt liest die ‚Lapsuslieder‘ von Marco Tschirpke und hat „hörbar Spaß“.
Harry Rowohlt, Schiffe tuten auf dem Meer. Harry Rowohlt liest 69 Gedichte von Marco Tschirpke (Konkret Literatur Verlag)

Frankfurter Rundschau

„Kein ’normales‘ Land“: Über den Israel-Schwerpunkt der Leipziger Buchmesse.

„Inkarnation eines Helden“: Der Auftritt in Leipzig von Helmut Rellergerd alias Jason Dark, dessen 100. Hörspielfolge von John Sinclair (Titel: Das Ende, welches aber nicht die letzte Folge bleiben wird) am Freitag erschienen ist.

Der russische Schriftsteller Valentin Rasputin ist am Samstag im Alter von 77 Jahren verstorben.

Die Welt

„‚3,99 Euro ist das neue 2,99 Euro'“: Am Rande der Leipziger Buchmesse lud Amazon zum Meet&Greet seiner Selbstverleger in sein Logistikzentrum. Die 24 bestverkauften Selfpublisher (‚Die Lieblingsautoren‘) bringen es auf Verkaufszahlen von sechs Millionen Büchern.

Süddeutsche Zeitung

„Das Land im Farbfilm“: Selten war das Schwerpunktthema der Buchmesse so aktuell.

„Rorschachtest mit Göring“: Das „bizarre Leben und Wirken“ des Psychiaters Douglas M. Kelley, der 1945 die großen Naziverbrecher im Hinblick auf die Nürnberger Prozesse untersuchte.
Jack El-Hai, Der Nazi und der Psychiater (Die Andere Bibliothek)

„Kanonen gegen Katalanen“: Ein „historischer Schmöker mit einer aktuellen politischen Botschaft“: Albert Sánchez Piñol über der ‚Untergang Barcelonas‘ im Jahr 1714.
Albert Sánchez Piñol, Der Untergang Barcelonas (S. Fischer)

„Das Schlürfen der Moskitos“: Ein Langgedicht über die amerikanische Siedlungsgeschichte, von der Übersetzerin Beatrice Faßbender „sehr gut eingeholt“.
Jeffrey Yang, Yennecott (Berenberg)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.