UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Kafka auf dem SPIEGEL-Titel

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Ach ja, das vorab: Kafka und Stachs Biographie. Endlich wieder mal ein echter Buch-Titel im SPIEGEL ….wenn das kein Grund zum Melden ist?

Frankfurter Rundschau

„Dieses juchzende Lebensgefühl“: Aus dem Nachlass von Wolfgang Herrndorf erscheint ein unvollendeter Roman über das „Müllhalden-Mädchen“ Isa: „Es ist ein Elend, dass Wolfgang Herrndorf so früh starb. Aber Isa lebt.“
Wolfgang Herrndorf, Bilder deiner großen Liebe (Rowohlt„>http://www.spiegel.de/spiegel/index-8668.html“ target=“_blank“>Kafka und Stachs Biographie. Endlich wieder mal ein echter Buch-Titel im SPIEGEL ….wenn das kein Grund zum Melden ist?

Frankfurter Rundschau

„Dieses juchzende Lebensgefühl“: Aus dem Nachlass von Wolfgang Herrndorf erscheint ein unvollendeter Roman über das „Müllhalden-Mädchen“ Isa: „Es ist ein Elend, dass Wolfgang Herrndorf so früh starb. Aber Isa lebt.“
Wolfgang Herrndorf, Bilder deiner großen Liebe (Rowohlt

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Sade und Surreales“: Zum Tode des Verlegers Jean-Jacques Pauvert.

„Süßliche Gase“: Der Marie-Luise-Kaschnitz-Literaturpreis geht an den Schriftsteller Lutz Seiler.

Die Welt

„Die Gelassenheit des Martin Heidegger“: Meßkirch feiert den 125. Geburtstag des Denkers.

Süddeutsche Zeitung

„Sprünge im Spiegel“: Ein Band zum zeitlosen Genre des Film noir.
Film noir. 100 All-Time Favorites (Taschen)

„Ortstermin“: Hans Dieter Zimmermann, Französische Hauptstadt, deutsche Provinz. Marcel Proust und der große Krieg. Bad Kreuznach und das kaiserliche Hauptquartier (Rimbaud Verlag)

„Leise Unruhe“: Die 30. Göteborger Buchmesse war so lebendig und gut besucht wie immer. Allerdings sind die Zahlen der Buchbranche schwach: 7% weniger Bücher/E-Books wurden im letzten Jahr verkauft.

Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2014 geht an Thomas Hettche für seinen Roman Pfaueninsel (KiWi).

„Das Gefühl, im Grunde im Nichts zu stehen“: Heinz Bude im Gespräch über Panik und Emotionsmacht und sein neues Buch Gesellschaft der Angst (Hamburger Edition).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.