UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Tilo Prückner, ein Debütant mit 73

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Als historisch-kritische Ausgabe: Ernst Jünger In Stahlgewittern (Klett-Cotta) – jetzt sind es zwei Bände mit über 1200 Seiten.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Eine Auswahl seines Schaffens: Lee Hochol Heimatlos. Erzählungen (Ostasien Verlag)

Neue Sachbücher
Hugh Aldersey-Williams] Anatomien (Hanser).

Annotationen
Christoph Wolff Vor der Pforte meines Glückes (Bärenreiter/Metzler)

Historische Gestalten der Antike Der Neue Pauly – Suppl.-Band 8 (Metzler)

Neue Wirtschaftsbücher
Paul Collier Exodus (Oxford UP) und Christopher Coyne Doing Bad by Doing Good (Stanford Economics and Finance)

Die Welt

Der erste Roman des Schauspielers Tilo Prückner: Willi Merkatz wird verlassen (Verbrecher) – ein starkes Debüt mit 73 Jahren. „Ich bin alt genug, um keine Rücksichten mehr nehmen zu müssen“, sagt er über seinen Roman, der biographische Züge trägt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.