UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und wie der „Tyrannenmord“ gelingen kann

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Najem Wali über die verzweifelte Lage im Irak – der Schriftsteller sieht eine Lösung nur in einer breiten Kolalition.

„Die Ewigkeit des Augenblicks“: Véronique Olmi Das Glück, wie es hätte sein können (Kunstmann).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Gabor Steingart mit einem Gastbeitrag über das Monopol Google. Nur wenn die Verlage ihre Mittäterschaft an der Errichtung dieses Monopol anerkennen, sei der „Tyrannensturz“ möglich.

Hörbuch
David Almond Der Junge, der mit den Piranhas schwamm (Hörcompany)

Dylan Thomes Unter dem Milchwald (Hörverlag).

Agatha Christie Mord im Orientexpress (Hörverlag)

Neue Wirtschaftsbücher
Kai-Jochen Neuhaus Berufsunfähigkeitsversicherung (C.H. Beck)

Süddeutsche Zeitung

Zum Schauplatz seiner Handlung Tschetschenien reiste er erst, als das Manujskript seines Debütromans schon fast fertigt war: Anthony Marra Die niedrigen Himmel (Suhrkamp).

Kristina Maidt-Zinke feiert Peter Bieri zum 70.

Peter-André Alt singt ein Loblieb auf die Monographie.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.