Verlage ersetzen Bücher / DK-Initiative macht Schule

Die gestern von Dorling-Kindersley-Verleger Daniel Brücher und BuchMarkt in Lebengerufene Aktion, jedem vom Hochwasser betroffenen Buchhändler, der sich bei ihm meldet, Bücher, die der von D&K am Lager hatte, unbürokratisch und selbstredend auch portofrei zu ersetzen, zieht Kreise.

Auch der dtv ist dabei: Verleger Wolfgang Balk mailte uns: „Der guten Idee von Daniel Brücher, den betroffenen Buchhandlungen wenigstens die zerstörten Bücher kostenfrei zu ersetzen, schließen wir uns natürlich gern an.“

Directmedia Publishing gibt dazu bekannt: „Wir möchten uns daran beteiligen, den betroffenen Sortimenten in den Hochwassergebieten zu helfen. Den Kollegen aus den Krisengebieten bieten wir zur Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebes ein kostenloses Starterkit der Digitalen Bibliothek mit einem Einkaufswert i. H. v. 500 EUR an. Kontakt über Kilian Kissling (Vertriebsleiter), Tel. 030 789 046 67, E-Mail kkisslin@directmedia.de.

Und die NDV Neue Darmstädter Verlagsanstalt schreibt: „Wir ersetzen jeder betroffenen Buchhandlung die aus dem NDV-Verlagsprogramm beschädigten Bücher. Die Abwicklung erfolgt unbürokratisch und ohne rechnung, sobald der Buchhändler sich beim Verlag gemeldet hat.“

„Auch auf Mallorca wissen wir, was Unwetter anrichten können. Haben wir erst kürzlich wassermässig zu spüren bekommen. Drum als solidarische Sofortaktion für die vom alle Hochwasser geschädigten Buchhandlungen: Wir ersetzen die Bücher unbürokratisch ohne Kosten“, schreibt H. Juergen Fahrenkamp vom al punto-Guide Verlag in Pollenca/Mallorca.

„Mit großer Bestürzung haben wir gelesen, in welch verheerendem Ausmaß die Flut Sie zweifach getroffen hat“, schreibt Angelika Bock vom LKG in Leipzig an Vitalis-Chef Dr. Salfellner in Prag [mehr…]. „Als Geste der Unterstützung werden wir für das nächste halbe Jahr keine Auslieferungsgebühren berechnen.“

Verleger Reiner Militzke aus Leipzig: „Wir wollen mit all unseren Kräften helfen, damit der Unterricht an den Schulen bald wieder aufgenommen werden kann. Was immer der Lehrer benötigt, er kann uns anrufen, faxen oder eine Mail an info@militzke.de schreiben… Der Idee von Daniel Brücher folgend, bietet der Verlag im Rahmen seiner Möglichkeiten den BuchhändlerInnen der Katastrophengebiete an, alle durch das Hochwasser beschädigten Bücher aus dem Sachbuchprogramm kostenlos zu ersetzen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.