VORGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren morgen im Feuilleton der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“

Hier schon die Bücher morgen in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, damit Sie ab Montag nicht von Nachfragen überrascht werden oder heute noch ordern können:

Diesmal 10 Seiten Geschenkeempfehlungen, darunter diese Bücher:

F. Scott Fitzgerald: „Die Straße der Pfirsiche“ (Aufbau)
Chabouté und Herman Melville: „Moby Dick“ (Egmont Graphic Novel)
Leanne Shopton/Sheila Heti/Heidi Julavits: „Frauen und Kleider – Was wir tragen, was wir sind“ (S. Fischer)
Mary Beard: „SPQR. A History of Ancient Rome“ (Profile Books)
Marguerite Duras: „Der Schmerz“ (Wagenbach)
Manfred Mittermayer: „Thomas Bernhard – Eine Biografie“ (Residenz)
J. J. Voskuil: „Das Büro 4: Das A. P. Beerta-Institut“ (Verbrecher-Verlag)
Ulrich Raulff: „Das letzte Jahrhundert der Pferde: Geschichte einer Trennung“ (C.H. Beck)
Joseph Kanon: „Leaving Berlin“ (C. Bertelsmann)
Halldór Laxness: „Ein Angelausflug ins Gebirge“ (Steidl-Verlag)
Tiphaine Samoyault: „Roland Barthes – Die Biographie“ (Suhrkamp)
Charles Bukowski: „Alle reden zu viel und andere Gedichte“ (Maro Verlag)
August Sander: „Rheinlandschaften“ (Schirmer und Mosel)
Kenneth Goldsmith: „Capital: New York, Capital of the 20th Century“ (Verso)
Truman Capote: „Wo die Welt anfängt“ (Kein & Aber)

Darüber hinaus die persönlichen Empfehlungen aus der Redaktion.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.