Vorlesewettberwerb: Justina Kämpf und Kai Gies sind die Gewinner 2008

Gespannte Aufmerksamkeit der Landessieger

26 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland traten heute beim Finale des Vorlesewettbewerbs im Arkadensaal des Frankfurter Goethe-Hauses in vierminütigen Lesungen gegeneinander an. Jetzt stehen die besten Vorleser des Jahres fest: In der Gruppe A (Hauptschulen) gewann Justina Kämpf (12 Jahre) vom Bischöflichen Maria-Montessori-Schulzentrum aus Leipzig den Bundesentscheid des 49. Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Kai Gies (12 Jahre) von der Bruno-Taut-Grundschule aus Berlin wurde Sieger in der Gruppe B (Gymnasien/Realschulen).

Insgesamt haben in diesem Jahr über 630.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen aus mehr als 7.600 Schulen in ganz Deutschland aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen, 300 Schulen mehr als im Vorjahr beteiligten sich. Etwa 48 Prozent aller weiterführenden Schulen in Deutschland haben an dieser Leseförderungsaktion des Börsenvereins mitgemacht.

Justina Kämpf freut sich über den Pokal

Die Jury, der Jugendbuchautor Jürgen Banscherus, Marc Langebeck, Moderator der Sendung „quergelesen“, Shary Reeves, Moderatorin der Sendung „Wissen macht Ah“ und die Vorjahressieger des Wettbewerbs, Julia Kade und Christoph Wiesel angehörten, sowie Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, gratulierten den Finalisten und überreichten die Urkunden. Dabei gab es eigentlich nur zwei erste und 24 zweite Plätze; schließlich waren die Landessieger ins Goethe-Haus gekommen.

Skipis betonte: „Bücher bieten großen und kleinen Lesern viele Facetten: Spannung, Unterhaltung und Information. Beim Vorlesewettbewerb, einem der größten bundesweiten Schülerwettbewerbe und eines der wichtigsten Projekte im Kultur- und Bildungsprogramm des Börsenvereins, entdecken Kinder und Jugendliche die Literatur und ihre Möglichkeiten. Die gestiegenen Teilnehmerzahlen zeigen uns außerdem: Das Medium ist modern und macht fit für die Zukunft.“

Kai Gies gewann in der Gruppe Gymnasien

Alle Teilnehmer der Endausscheidung erhalten ein vom Börsenverein gestiftetes Medienpaket und einen Bücherscheck über 25 Euro. Die beiden Bundessieger gewinnen eine Lesung mit einem Jugendbuchautor an ihren Schulen und einen Bücherscheck im Wert von 50 Euro. Sie werden außerdem eingeladen, als Mitglied der Jury am Finale des nächsten Vorlesewettbewerbs teilzunehmen.

Pokalübergabe der Vorjahressieger Julia Kade
an Justina Kämpf und an Kai Gies von Christoph Wiesel (v.l.n.r.)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.