Warum für Theaterdirektor Jordi Vilardaga die Buchhändlerinnen das A und O sind

Dieser Satz fiel anlässlich der Wiedereröffnung von Thalia Vogel in Winterthur, wohl eine der letzten Amtshandlungen von Thalia-Chef Hanspeter Büchler [mehr…]. Der hatte Jordi Vilardaga, Direktor des Theaters Kanton Zürich, auf ein Wort gebeten.

„Orientiert euch nicht nur an Carlsberg und McDonald’s! Das Bühnenbild ist 08/15, aber sogar ‚Mama Mia‘ kann gut sein, wenn die Schauspieler, in diesem Fall die Buchhändlerinnen, gut sind“, wird Vilardaga im jüngsten Newsletters des Schweizer Buchhandels zitiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.