Weg frei für Fusionen: Börsenvereinsmitglieder stimmen für Satzungsänderung

Die Mitglieder des Börsenvereins haben sich auf der 186. Hauptversammlung mehrheitlich für eine Satzungsänderung ausgesprochen. Damit ist der Weg frei für den nächsten Schritt zur Umsetzung der Verbandsreform des Landesverbands Nordrhein-Westfalen:

Auf den zwei außerordentlichen Hauptversammlungen des Landesverbands Nordrhein-Westfalen und des Börsenvereins am 13. Oktober werden die Mitglieder über die Verschmelzung des Landesverbands mit dem Bundesverband beschließen. Anfang des Jahres 2012 könnte dann das Regionalbüro Düsseldorf seine Arbeit aufnehmen.

Ziel der Fusion ist es, Synergien durch den Wegfall der Gremienarbeit und die Übergabe der administrativen Aufgaben an die Geschäftsstelle in Frankfurt am Main zu nutzen und dadurch mehr Ressourcen für die Mitgliederarbeit in Nordrhein-Westfalen zu haben. Sinkende Mitgliederzahlen und die zeitlich intensive Gremienarbeit hatten den Landesverband Nordrhein-Westfalen veranlasst, eine Fusion mit dem Bundesverband zu prüfen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.