WEKA: Bundeswettbewerbsbehörde gibt grünes Licht für Kauf von Springer Business Media Austria / Marina Colombini und Manfred Krejci leiten Zeitschriftenbereich gemeinsam

Wie das Unternehmen in einer Presseerklärung mitteilt, übernimmt Rückwirkend der Wiener WEKA-Verlag], ein Unternehmen der WEKA Business Information, das Zeitschriftenprogramm sowie die Online-Angebote von Springer Business Media Austria zum 01. Januar 2008. Die Bundeswettbewerbsbehörde gab dazu am 27. Februar ihre Zustimmung.

Die Springer Business Media Austria GmbH ist ein Tochterunternehmen von Springer Science+ Business Media. 60 Mitarbeiter betreuen derzeit 17 Fachzeitschriften und Online- Angebote. Mit dem Zusammenschluss der beiden Verlage unter dem Dach der Marke WEKA entsteht ein Produktportfolio mit den Kernbereichen Recht und Steuern, Technik und Industrie, Bau und Wohnen, Verkehr und Transport sowie einer Fachzeitschrift für die Zielgruppe Handel.

„Durch diese Akquisition unterstreicht die WEKA Business Information ihr erklärtes Ziel, einer der führenden Solution Provider im europäischen Fachinformationsmarkt zu werden. Mit dem Erwerb der attraktiven österreichischen B2B-Sparte von Springer Science+Business Media setzen wir einen weiteren Schwerpunkt in den wichtigen Zukunftsfeldern Online, Fachzeitschriften und Events. In diesen Bereichen sehen wir für die gesamte Verlagsgruppe erhebliches Potenzial.“, so Dr. Heinz Weinheimer, CEO WEKA Business Information. Reiner Gebers, Geschäftsführer WEKA-Verlag: „Durch die Zusammenführung zweier sehr erfahrener Fachzeitschriften-Teams werden wir unsere Stärken weiter gezielt ausbauen. Unseren Kunden bieten wir künftig neben unserem traditionell starken Infosegment mit Onlineprodukten, CDs, Büchern und Events ein umfassendes Fachzeitschriftenprogramm.“

Marina Colombini, bislang Verlagsleiterin Springer Business Media Austria, und Manfred Krejci, bisher Leitung Fachzeitschriften WEKA-Verlag, werden zukünftig den neu geschaffenen Bereich „Zeitschriften“ gemeinsam leiten. Marina Colombini verantwortet den Bereich Verkauf, Manfred Krejci die Redaktion.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.