Weltbild.de-Kunden können seit 2. April Ware portofrei bekommen

Der nach Eigenaussage „Deutschlands größter Medienhändler Weltbild“ hat sein Serviceangebot weiter ausgebaut:

Weltbild.de -Kunden können sich ihre Bestellung künftig portofrei in eine Weltbild plus-Filiale ihrer Wahl schicken lassen. Bestellt der Kunde Nicht-Weltbildprodukte, so werden diese von KNO bzw. entsprechenden Lieferanten im Musik- und DVD-Bereich an Weltbild geliefert und von Augsburg aus in die tägliche Filialbelieferung eingesteuert. Für die Belieferung der Filialen ist das Weltbild Fulfillment verantwortlich.
Das Ergbebis: „Selbstabholer sparen ab sofort die Versandkosten“, sagt Carel Halff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe.

Und: „Dieses Serviceplus ist ein wesentlicher Teil unseres Multichannel-Konzeptes. Eine Million Bücher, CDs und DVDs in Kombination mit dem einzigenflächendeckenden Filialnetz gibt es im Markt nur einmal. Das ist eindeutlicher Vorteil an Auswahl und Qualität für unsere Kunden.“

Die drei Weltbild-Vertriebswege Katalog, Filialen und Internet rücken damit noch näher zusammen. Das ist das Konzept, mit dem Halff angetreten ist: „Unsere Maxime ist Immer — und überall — für den Kunden da zu sein. “

Das Konzept läuft schon seit 2. April – und die hohen Investitionen in Ladenbau sowie Logistik, Hard- und Software haben sich laut Weltbild-Specherin Eva Großkinsky gelohnt: „Die Kunden nehmen den neuen Service sehr gut an: Seit dem Start gehen täglich einige Tausend Aufträge ein.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.