Wilfried Jerke bei Brunnen in Ruhestand / Weiter aber GF im Alpha Verbund

Nach 37 Jahren geht Wilfried Jerke (Foto), als Geschäftsführer des Brunnen Verlag in den Ruhestand. Er wird am 12. März verabschiedet. Seine Nachfolge tritt dann Detlef Holtgrefe (40) an. Detlef Holtgrefe, war vorher Jahr Lektoratsleiter bei Brunnen und trägt schon seit 1. Mai 2002 als GF die verlegerische Verantwortung für die Verlagsprodukte[mehr…].

Wilfried Jerke, der 1972 zum alleinigen Geschäftsführer des 1919 gegründeten Verlagshauses berufen wurde, hat bereits zum 1. Januar 2004 die gesamte Verlagsleitung in die Hände von Detlef Holtgrefe übergeben. Der Eigner des evangelischen Brunnen Verlags, die Pilgermission St. Chrischona (Bettingen bei Basel), hat Wilfried Jerke gebeten, über den Zeitpunkt des offiziellen Beginns des Ruhestandes (er wurde am 7. März 65) hinaus, für etwa zwei Jahre im Unternehmensverbund (ALPHA Buchhandlungen, Brunnen Verlag Gießen, ChrisMedia und Chrischona-Servicegesellschaft) die Aufgabe eines Gesamtgeschäftsführers zu übernehmen. Hauptarbeitsfeld ist die Koordinierung dieser vier zum Chrischonawerk gehörenden Unternehmen. Schwerpunkte sind die Weiterentwicklung der Unternehmensstrukturen, der Ziele und Strategien sowie die kaufmännische Gesamtleitung.

Der 1939 in Berlin geborene Wilfried Jerke ist gelernter Kaufmann. Nach einem Theologiestudium übernahm er 1965 die Leitung einer Gemeinde in Freiburg. 1967 erfolgte die Berufung in den Brunnen Verlag Gießen, 1970 wurde er Mitgeschäftsführer neben Ewald Perschel. 1971 gründete Wilfried Jerke zusammen mit weiteren konfessionellen Verlagshäusern die ABCteam-Verlagskooperation, 1978 zusammen mit dem R. Brockhaus-Verlag die Theologische Verlagsgemeinschaft (TVG). 1990, kurz nach der „Wende“, wurde als „Joint Venture“ mit dem Evangelisch-Kirchlichen Gnadauer Gemeinschaftswerk der DDR der Brunnen Verlag Woltersdorf/Berlin gegründet.

2002 gründete Wilfried Jerke zusammen mit der ALPHA-Buchhandlung das Logistik-Unternehmen ChrisMedia. Während der
n Frankfurter Buchmesse 2003 erhielt Wilfried Jerke den Ehrenpreis des weltweit größten internationalen Verlegerverbandes (ECPA) für sein verlegerisches Lebenswerk und für seinen langjährigen Einsatz für die internationale Zusammenarbeit konfessioneller Verlagshäuser [mehr…].

Allein in den letzten 10 Jahren sind weit über 1.000 neue Brunnen-Publikationen veröffentlicht worden, die eine Gesamtauflage von über 15 Millionen Exemplaren erreichten. Publikationen aus dem Brunnen Verlag sind in den letzten dreißig Jahren mit gut 50 nationalen und internationalen Medienpreisen ausgezeichnet worden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.