Wohl mehr als ein Gerücht: Dr. Ernst Reinhard Piper verlässt den Pendo Verlag

Es sieht so aus, als würde Dr. Ernst Reinhard Piper den von ihm 1998 übernommenen Pendo Verlag und damit auch das Eichborn Dach verlassen. Denn Anfang 2001 hatte Eichborn 51 % der Pendo Anteile übernommen.

Wenn das stimmt, dann hat diese (Zweck)Ehe nicht lange gehalten – und wenn es je Liebe zwischen den Partnern gegeben haben sollte, dann ist sie ziemlich erkaltet. Denn auf Eichborn Seite ist man stumm („no comment“), wie das eigentlich erst bei manchen verbrauchten Partnerschaften passiert. Und auch Piper gibt sich wortkarg: „Ich denke darüber nach“. Doch (s)eine Entscheidung scheint bereits gefallen: Seine Messetermine für Pendo sind abgesagt, werden von Eichborn wahrgenommen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.