SPIEGEL-Bestseller „Belladaire Academy“ erobert die SPIEGEL-Bestsellerliste Paperback Belletristik

Maren Vivien Haase (Foto: Selina Dold Photodesign)

Am stärksten in Bewegung bleibt in den SPIEGEL-Bestseller-Rankings der Kalenderwoche 5 die Liste Paperback Belletristik, in der es heiß und kalt zugleich zugeht.

Belladaire Academy of AthletesRivals von Maren Vivien Haase

Fangen wir an mit Maren Vivien Haases Buchreihe „Belladaire Academy of Athletes“, die alles mitbringt, was derzeit angesagt ist: Es ist eine New-Adult-Romanze im Akademie-Kontext im limitierten Farbschnitt. Schon Band 1 der Reihe – Liars – eroberte die SPIEGEL-Bestsellerliste und erreichte Platz 3. Ging es darin noch um Nika Blum, die an der Belladaire Academy in Monaco ihren Traum vom Profi-Fechten nachging und ihr Herz verlor, wendet sich der gerade erschienene zweite Band Rivals der Protagonistin Lova Sandberg zu, deren Ex-Freund Luis Fernández an der Akademie ihrer Tennis-Karriere im Weg zu stehen droht. In der TikTok-Terminologie handelt es sich damit also um eine „enemies to lovers“-Geschichte, in der dem Namen nach, Feinde zu Liebenden werden. Die Geschichte schafft es auf Anhieb auf Platz 1 des Paperback-Belletristik-Rankings. Und auch Band 3 Misfits ist bereits angekündigt – für April 2024. Darin soll es dann um Delphine Fleury gehen und wie sie zum Turnen kam.

Wer steckt dahinter? Maren Vivien Haase wurde 1992 in Freiburg geboren und zählt auf Instagram nach eigenen Angaben über 50.000 Follower:innen, die ihren Schreiballtag täglich begleiten. Schon ihre Debüt-Reihe „Move District“ brachte einen sportlichen Einschlag mit, spielte sie doch in einer New Yorker Tanzschule. In der darauffolgenden romantischen „Golden Oaks“-Reihe standen hingegen die Kontraste von Musik und Stille sowie von Licht und Schatten im Zentrum.

Die weiteren Platzierungen

Haases Hausverlag Blanvalet ist außerdem mit einem weiteren Neueinsteiger in der Liste vertreten: Tina Martins Gewittermann ist ein klassischer Schweden-Krimi rund um Kommissarin Idun Lind, die hier in ihrem zweiten Fall antritt und sich auf Rang 4 platziert.

Und auch der Penguin Random House-Schwesternverlag Goldmann kann sich über zwei Neueinsteiger in der Liste freuen: Der Thriller Seven Days von Steve Cavanagh („Eddie Flynn“-Reihe Band 6) erobert die 2, Love Game von Lynn Painter steigt im quietschigen Farbschnitt neu auf Platz 8 ein (es ist der 2. Band der „Mr Wrong Number“-Reihe).

Zu allen SPIEGEL-Bestsellerlisten geht es hier.

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert