Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Martin Walser feiert seinen 90. Geburtstag

Frankfurter Allgemeine

  • Rondo à la Walser: Michael Maar hat zum 90. Geburtstag von Martin Walser erstmals Das fliehende Pferd gelesen. Auftakt einer neuen Serie über späte Erstlektüren berühmter Werke

Sachbuch

  • Die Welt aus der Vogelperspektive: Über Helen MacDonalds sachkundige Analyse Falke. Biographie eines Räubers (C.H.Beck)
  • Klaus Berger hat die Die Apokalypse des Johannes. Kommentar Band 1 und 2 (Herder) abgeschlossen – eine bedeutende Ergänzung für die Theologiegeschichte
  • Vor der Nachhaltigkeit: Kompendium von Bernd Wedemeyer-Kolwe über die Lebensreformbewegung: Aufbruch. Die Lebensreform in Deutschland, erschienen bei Philipp von Zabern

 

Frankfurter Rundschau

  • Nichts ist ohne sein Gegenteil wahr: Martin Oehlen teilt Walsers Werk in zehn Jahrzehne ein
  • Christian Thomas über die „ewige Aktualität“ Martin Walsers
  • Unentbehrlich: Martin Walsers Würdigung zum 90. Geburtstag von Ernst Bloch im Juli 1975

 

Süddeutsche Zeitung

  • Ästhetik des Verrats: Jochen Schimmang setzt sich mit seinem neuen Roman Altes Zollhaus, Staatsgrenze West (Nautilus) über Grenzen hinweg
  • Der Erdnussgott: Jochen Schmidt berichtet in Zuckersand von dem erstaunlichen Alltag mit seinem kleinen Sohn (C.H.Beck)
  • Vielleicht, vielschwer: Zum 80 Geburtstag des Dichters Elazar Benyoëtz

 

Die Welt

heute nix

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.