Der Arzt von Stalingrad erstmals als Hörbuch Am 28. Mai wäre Heinz G. Konsalik 100 geworden

Über 85 Mio. verkaufte Bücher: Durch Klick auf Abbildung zur Webseite rund um Heinz G. Konsalik

Am 28. Mai wäre Heinz G. Konsalik hundert Jahre alt geworden. Über 180 Romane hat der in Bonn geborene Bestsellerautor geschrieben, mit rund  85 Millionen verkauften Büchern war Heinz Günther (so sein Geburtsname) in der Nachkriegszeit der kommerziell erfolgreichste Autor Deutschlands. Damals war Konsalik so erfolgreich, dass sich mit Bastei Lübbe, Schneekluth und Heyne sich gleich mehrere Verlage und dazu auch sein eigener Verlag Hestia sein Werk teilen mussten, um den Bedarf zu decken.

Seine Tochter Dagmar Konsalik hat in den letzten Jahren damit begonnen, auf Konsalik.de das Gesamtwerk ihres Vaters nach und nach digital wieder zu zugänglich machen. Und anlässlich des heutigen 100. Geburtstages ihres Vaters hat sie mit dem Arzt von Stalingrad  nicht nur sein wohl  bekanntestes Buch in einer Hörbuchversion neu herausgebracht, sondern auch unter dem Titel  3.0 für Pinguin  fünfzig bislang unveröffentlichte Geschichten ihres Vaters erstmals zugänglich gemacht. Mehr auch darüber erzählt sie in einem sehr persönlichen Statement.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.