Umgeblättert Bücher und Autoren heute in den Feuilletons und „ein lebendiges Archiv für versunkene Inseln, ausgestorbene Tiere und verlorene Dinge“

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

„Rivale Jakob, schläfst du noch?“: „Ernst Sommers historischer Roman Die Templer erscheint neu als Auftakt zu einer Werkausgabe“ im Arco Verlag

„Zochpatrouille“: Walter Filz Es ist noch Känguruschwanzsuppe da. Die Wahrheit über den Kölner Karneval aufgrund der Beweismittel meines Vaters (Greven)

„Hausfrau, Froschmann“: Rachel Ingalis Mrs. Calibans Geheimnis (Wagenbach),„lakonisch, mit nüchterner Distanzen und feinen Boshaftigkeiten gespickt“.

Kurz: Der europäische Buchpreis geht an Geraldine Schwarz, der Comicbuchpreis an Anke Kuhl

„Wer gewinnt, kriegt das Gewehr“: Krumme Type, krumme Type, „ein origineller Kriminalroman von Tom Franklin (Pulp Master)

Unter den Vier Favoriten der Woche ist

Deutsche Literatur für Dummis (Wiley)

„Wo das Einhorn lebt“: Judith Schalansky baut in ihrem Verzeichnis einiger Verluste ein lebendiges Archiv für versunkene Inseln, ausgestorbene Tiere und verlorene Dinge“, „atemlos“ (Suhrkamp)

DIE WELT

Jörn Leonhard: Der überforderte Frieden. Versailles und die Welt 1918-1923 (CH Beck)

Eckart Conze: Die große Illusion. (Siedler)

Robert Gerwarth: Die größte aller Revolutionen (Siedler)

Lothar Machtan: Kaisersturz (Theiss)

Peter Reichel: Der tragische Kanzler (dtv)

Birte Förster: 1919 (Reclam)

Judith Schalansky: Verzeichnis einiger Verluste (Suhrkamp)

A.L. Kennedy: Süßer Ernst (Hanser)

Samuel Beckett: Briefe 1966-1989 (Suhrkamp)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.