Umgeblättert Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Geschichten über Amsterdam

Amsterdam erlesen: Drei Geschichtenbände über die niederländische Hauptstadt geben einen guten Einstieg ins Gastlandthema..

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Amsterdam erlesen: Drei verführerische und pfiffige Geschichten-Bände über die Hauptstadt der Niederlande: Eva Cossee Amsterdam. Eine literarische Einladung (Wagenbach).

Victor Schiferli Amsterdam. Eine Stadt in Geschichten (dtv).

Pieter Steinz Typisch Europa. Ein Kulturverführer in 100 Stationen (Knaus).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kinder und Jugendbücher:
Alle die groß sind, sollen sich kümmern: Stina Wirsén Klein (Klett Kinderbuch).

Ein Vorlesebuch versammelt Geschichten eines Monsters aus der Kinderzeitschrift Gecko: Susan Keller Schlinkepütz, das Monster mit Verspätung (Carlsen).

Verlass dein Zimmer, und geh in die Welt: Jan de Leeuw Eisvogelsommer (Gerstenberg).

Die Welt

Enthüllungen eines niederländischen Postboten, der auch Schriftsteller ist: Viktor Frölke Dagboek van een postbode (Thomas Rap) – nicht auf Deutsch.

Süddeutsche Zeitung

Meisterschaft in der Darstellung zerfallender Routinen: Terezia Mora Liebe unter Aliens (Luchterhand)

Europäische Lektionen aus der Alpenrepublik: Armin Thurnher Ach, Österreich! (Zsolnay)

Das politische Buch
Pierre Rosanvallon Die gute Regierung (Hamburger Edition)

Lamya Kaddor Die Zerreißprobe (Rowohlt Berlin)

Ulrich Herbert Das Dritte Reich (C.H. Beck)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.