Umgeblättert Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und nach elf Jahren ein neuer Roman von Jonathan Safran Foer

Frankfurter Rundschau

  • Eine Geschichte von Liebe und Finsternis: Anna Kims epischer Korea-Roman Die große Heimkehr (Suhrkamp)

Frankfurter Allgemeine

Krimi

  • Die Erben der vergessenen Generation – Bereicherung der schottischen Kriminalliteratur: Mark Douglas-Home Sea Detective. Ein Grab in den Wellen (Reinbek) und
  • Peter May Moorbruch (Zsolnay)
  • Gelungenes Debüt: Joe Die I.Q. (Suhrkamp)
  • Eisig wie die Kälte ist die Angst: Rosamund Lupton Lautlose Nacht (dtv)

Die Welt

  • Jonathan Safran Foer hat nach elf Jahren wieder einen Roman geschrieben. Hier bin ich heißt er, und erschienen ist bei KiWi. Marcel Reich hat den Autor in Berlin zum Interview getroffen; gesprochen haben sie hauptsächlich über Donald Trump.

Süddeutsche Zeitung

  • Predrag Matvejevic ist im Alter von 84 Jahren gestorben.
  • „Literarisches Wimmelbild eines Hausgemeinschaft“: Juliana Kálnay Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens (Wagenbach)

Das politische Buch

Drei Sammelbände halten Rückschau auf das 20. Jahrhundert:

  • Franka Maubach u.a. Das 20. Jahrhundert erzählen (Wallstein)
  • Fran Bajor u.a. Mehr als eine Erzählung (Wallstein)
  • Thomas Lindenberger u.a. German Zeitgeschichte (Wallstein)
  • „Kriegsende im Kinderland: Cornelia Schmalz-Jacobsen Russensommer (C. Bertelsmann)
  • Biographie von Torben Lütjen und Lars Geigers über Frank-Walter Steinmeier (Herder)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.