Umgeblättert heute am Sonntag Bücher und Autoren in den Feuilletons von FAS und WAMS und „Das Lob der Macht“

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

„Das Imperium“:  Vorn in WIRTSCHAFT eine Doppelseite  „Amazon war mal ein Buchhändler … das muss man gesehen haben. Eine Reise in das Hauptquartier“

und „Der Büßer von Bethel schreibt ein Buch“: Gemeint ist A115 – Der Sturz (Die Autobiografie von Thomas Middelhoff bei Langen-Müller)

„Lob der Macht“: Ein spannender Vorabdruck aus dem gleichnamigen Buch von Rainer Hank, kommt am 9.9. bei Klett-Cotta

Dann im Feuilleton:

„Der Tod und das Auto“: Stephen King wird am 21. September 70 Jahre alt. Anlass für ein Würdigung seiner Bill Hodges Trilogie Mr Mercedes, Finderlohn und Mindcontrol (alle bei Heyne) und für die Frage: „Was ist es nur mit der Kunst, dass sie  manchmal den Lauf der Dinge vorausahnt?“

„Irgendwie verkehrt sich alles immer in das Gegenteil“: „Geht es, einen Schelmenroman zu schreiben, ohne dabei humorig zu klingen? Ingo Schulzes großer ironischer Roman Peter Holtz (S. Fischer)

Heute mit der neuen Krimibestenliste (morgen hier zum Ausdruck).  Und :

„Sätze, die wie Leberhaken klingen“: Über Odessa Moshfegh und ihren Kriminalroman Eileen (Liebeskind), auf Platz 2 der Liste.

„Eine völlig neurotische Konsellation“: Sven Regener im Interview. Sein Roman Wiener Straße bei Galiani.

Eine KLEINE MEINUNG zu der Aussage von A1-Verleger Albert Völkmann, die schrumpfenden Feuilletons der großen Zeitungen seien auch Schuld am Scheitern des Verlages … „rätselhaft, warum sich Leute über etwas beklagen, das es gar nicht gibt“

Aus derRedaktion: Markus Günther hat einen Roman geschrieben: Weiß ist bei Dörlemann erschienen.

In Wohnen:

„Rekordjagd im Gemüsebeet“: Riesen im Garten – und wie man sie züchtet von Kevin Fortey (Servus)

Welt am Sonntag

„Religionen sind für mich wie eine Seuche“: Ein Gespräch mit Salman Rushdie, dessen neuer Roman Golden House am 5.9. bei C. Bertelsmann kommt.

„Hinter Gittern“: Ein Vorabdruck aus Verfolgung von David Lagercrantz, dem fünften Band der Millenium Reihe bei Heyne)

und in WISSEN:

„Die Eisenbahn, die es nie gegeben hat“: In Underground Railroad“ vermischt Colson Whitehead atemberaubend Fakten und Fiktion der Slavenflucht“ (Hanser)

In REISE:

„Welch ein Land“:  Der Bildband Afghanistan von Steve McCurry (Taschen)

Das war es heute. Wenn wir noch etwas finden, wird es im Laufe des Tages nachgeliefert

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.