Umgeblättert Bücher und Autoren in den Feuilletons von FAS und WAMS und eine „monumentale Studie“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

In WIRTSCHAFT:

„Wir sind die Superreichen“: Ein Vorabdruck aus Ungleichheit, soziale Mobilität und Umverteilung  von Norbert Berthold und Klaus Gründler (W. Kohlhammer)

im FEUILLETON:

„Insane“: Julia Encke schreibt über das Buch von Rainald Goetz „34 Jahre nach seinem Erscheinen kommt Irre endlich auch auf Englisch heraus“… „auf dem weg zur Weltliteratur“- ein Teilabdruck der engl. Fassung.

„Wo geht´s zum Abgrund?“: „Das Prinzip Juli Zeh – und wie es funktioniert: Leere Herzen, ihr neuer Roman, schaut in eine dunkle Zukunft“ (ab 13. Nov. bei Luchterhand)

„Gott schütze Chamberlain!“: Robert Harris´neuer Roman München (Heyne)

Kleine Meinungen zu

Bong Appeti – Kochen mit Cannabis von Sascha Basler (eine „innovative und doch seriöse Rezeptesammlung“)

und zu

Der schwarze März von Hans Kämmerer (Bild und Heimat) („eigentlich möchte man keine Berlin-Krimis mehr lesen….. dann nimmt man doch wieder einen zur Hand“)

„Die Krimibestenliste„: Auf Platz 1 in diesem Monat ist das Vermächtnis der Spione von John le Carré

Welt am Sonntag

 

 

„Tausendundein Buch“: Zu Besuch in Schardscha, auf der drittgrößten Buchmesse der Welt, am arabischen Golf.

„Einen Plan gab es nicht“: Ein Gespräch mit Karl Schlögel uber die russische Revolutin von 1917  – dazu die „monumentale Studie“ Das sowjetische Jahrhundert. Archäologie einer untergegangenen Welt von Karl Schlögel  (C.H. Beck)

„Bielefeld, mon amour“: Ein Treffen mit Joachim Meyerhoff zum Erscheinen Die Einsamkeit der Einzelgänger, dem „vierten und letzten Band seines Erinnerungsprojekts“

Falls wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.