Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

 

 

Die Zeit

„Gefährlicher Augenöffner“

Der französische Autor Michel Houellebecq ist der größte Provokateur unserer Zeit. Wie ernst er es meint, zeigt sein neuer Essayband./Michel Houellebecq: Ein bisschen schlechter. Neue Interventionen; DuMont

„Von der Kunst, den Menschen in die Reserve zu locken“

Baltasar Graciáns legendäres »Handorakel« erscheint jetzt in Hans Ulrich Gumbrechts epochaler Neuübersetzung. /Baltasar -Gracián: Handorakel und Kunst der Weltklugheit; Reclam

Der Freitag

 In der Noch- und Nachkriegszeit entstanden Hunderttausende „Behelfsheime“. Ein Fotoband verewigt die Überreste dieser Bauform, der endgültig der Abriss droht
Marlen Hobrack

Tal ohne Zauber

Techbranche
Der Mythos Silicon Valley ist alt. Neue Hypes kommen von woanders
Philipp Hindahl

Die Widersprüche

Literatur
Manche Schriftsteller gingen während des Nationalsozialismus ins Exil. Viele blieben. Anatol Regnier folgt einfühlsam ihren Schicksalen
Irmtraud Gutschke

Liebe die Dunkelheit

Poesie
Die Gedichte der Nobelpreisträgerin Louise Glück erscheinen neu auf Deutsch
Björn Hayer
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.