Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

  • „Die todkranke Freundin“: Die New Yorkerin Sigrid Nunez parliert im Roman »Was fehlt dir« übers Sterben, unsentimental, aber dem Leben zugewandt/Sigrid Nunez: Was fehlt dir. Aus dem Amerikanischen von Anette Grube; Aufbau Verlag
  • „Mit Hormonbaby in der Vorstadt“: J. Courtney Sullivans Roman über die Sorgen und Nöte einer amerikanischen Erfolgsautorin und ihres Kindermädchens bietet unterhaltsame Zeitdiagnostik für den Sommerliegestuhl/Courtney Sullivan: Fremde Freundin. Roman; aus dem Englischen von Andrea O’Brien und Jan Schönherr; Paul Zsolnay Verlag
  • „Nackt schwimmen im See“: Der neue Roman von Daniela Krien spricht von Gefahren und Chancen einer alten Ehe /Daniela Krien: Der Brand; Diogenes Verlag

Der Freitag

Die offene Flanke

Geschichte „20. Juli. Ein Zeitstück“ holt die Machtergreifung ins Heute. Bernhard Schlink gibt zu denken

 

Wir sind nicht so anders

Literatur Shida Bazyars Roman „Drei Kameradinnen“ erzählt eindrücklich von (post-)migrantischem Leben

 

Der Wertfluencer

Kult Im Internet ist Jordan P. Peterson ein Star, dort führt er einen Kulturkampf gegen alles Progressive

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.