Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Der Freitag

Glückliche Geiseln

Literatur Zwei Romane erzählen von der Janusköpfigkeit des Spätkapitalismus, der lächelt, während er ausbeutet

Neues aus Kaltenmoor

Literatur Alles in Martin Lechners „Der Irrweg“ ist skurril. Zu skurril?

Alles voller Götter

Todestag Vor 50 Jahren starb der Dichter Giorgos Seferis. Vermeintlich unpolitisch, wurde sein Begräbnis zum Fanal gegen die Diktatur

Die Zeit

„Ein Ritter mit Racket – Gottfried von Cramm war lange der fairste und eleganteste Tennisspieler der Welt. Jens Nordalms Biografie Der schöne Deutsche erzählt sein schillerndes Leben

  • Jens Nordalm: Der schöne Deutsche. Das Leben des Gottfried von Cramm (Rowohlt)

„Süchtig, verzweifelt, bewundernd – Mit Peter Hamms Kritiken durch die europäische Literatur“

  • Peter Hamm: Die Welt verdient keinen Weltuntergang (Wallstein)

„Nichts gegen den Größenwahn – Der Schauspieler und Schriftsteller Klaus Pohl hat mir Sein oder Nichtsein einen brillianten Theaterroman über die Prä-MeToo-Epoche geschrieben“

  • Klaus Pohl: Sein oder Nichtsein (Galiani)

„Im Gedärm des Faschismus – M. Der Mann der Vorsehung: Jetzt ist der zweite Band der monumentalen Mussolini-Romantrilogie von Antonio Scurati erschienen“

  • Antonio Scurati: M. Der Mann der Vorsehung, aus dem Italienischen
    von Verena von Koskull (Klett-Cotta)

„Krumme Dinger – Der Amerikanische Traum ist eine Illusion:
Colson Whiteheads neuer Roman Harlem Shuffle

  • Colson Whitehead: Harlem Shuffle, aus dem Englischen von Nikolaus
    Stingl (Hanser)​
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.