Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

  • „Möglichkeit eines Berges“: Ein Besuch in Jenny Erpenbecks Lebensmuseum aus Anlass ihres erstaunlichen Untergangsromans. /Jenny Erpenbeck: Kairos (Penguin Verlag)
  • „In den war ich auf Anhieb verliebt!“: Irene Dische hat einen Roman über eine Transperson im 18. Jahrhundert geschrieben – den Chevalier d’Éon. Was hält sie vom aktuellen Geschlechterdiskurs? – Das Gespräch führte Ronald Düker/Iriene Dische: Die militante Madonna (Hoffmann und Campe Verlag)
  • „Die zwei Körper des Kronprinzen“: Stephan Malinowskis brillantes Buch »Die Hohenzollern und die Nazis« offenbart, wie die gestürzte Monarchie als Projektionsfläche für die Deutschen Hitler zur Macht verhalf./Stephan Malinowski: Die Hohenzollern und die Nazis. Geschichte einer Kollaboration; (Propyläen)

Der Freitag

 

Terra incognita

Verfassung Die Juristin Doris Liebscher untersucht den Rechtsbegriff „Rasse“ von den Nazis bis zum Grundgesetz

Zu Angst gut tanzen

Essay Helene Hegemann stilisiert Patti Smith nicht zur Ikone. Liest sich super

Die Hildebrandts

Trilogie Jonathan Franzen will in drei Romanen von drei Generationen erzählen – und beginnt mit „Crossroads“, am 23. Dezember 1971

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.