In den Medien Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

der Freitag

Peter Zadek tobt – Warum ist das „zum Niederknien“?: Der Theaterroman „Sein oder Nichtsein“ begeistert die Szene. Es geht um Machtmissbrauch. Dabei ist der Roman vor allem eins: Ein Plädoyer für Psychoterror“
Klaus Pohl: Sein oder Nichtsein (Galiani)

Serge, Nana und Jean:  Yasmina Reza schickt in ihrem neuen Roman drei jüdische Geschwister auf eine Gedenkreise nach Auschwitz“
Yasmina Reza: Serge (Hanser)

Zwischen findigen Spitzen und Spitzfindigem: Prof. Erhard Schütz bettet sein Haupt auf Igel und sieht nicht nur Umschläge von Wissenschaftspublikationen mit anderen Augen“

Mit ernster Fantasie“: Franz Fühmann, der große Unbekannte der DDR-Literatur, wäre dieser Tage hundert geworden.

 

Die Zeit

folgt

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.