Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Der Freitag

Wer die Freiheit fürchtet

Paul Mason Warum mein Buch„Faschismus. Und wie wir ihn stoppen“ aktueller den je ist – und wo jetzt noch Handlungsspielraum bleibt

Muamar al-Gaddafi als Schriftsteller

Interview Was kaum einer weiß: Der libysche Dikator war mal ein Existenzialist. Der Journalist Charlie Nash ist dem nachgegangen

Diese „sorgfältig konstruierte Maschine der Gewalt“

Ukraine Zwischen Trauer, Wut und Analyse: Die Schrifstellerinnen Katja Petrowskaja und Marlene Streeruwitz erzählen von ihrer Perspektive auf den Krieg. Sie wollen ihn intellektuell (be)greifen

@braun88 schimpft, @linke_zecke blökt zurück

Literatur Doron Rabinovicis neuer Roman „Die Einstellung“ ist mehr als eine doppelbödige Satire über Medien und Politik

Die Zeit

„Spaziergänge und rustikaler Sex: In Gary Shteyngarts Roman flüchten sich alte Freunde in die Provinz“

Gary Shteyngart: Landpartie, a. d. Engl. v. Nikolaus Stingl; Penguin

„Platznot im Kosmos: Ines Geipel erzählt in ihrem neuen Buch von einem bislang völlig unerkundetem Terrain – der Weltraumforschung in der DDR Von Peter Neumann“

Ines Geipel: Schöner Neuer Himmel, Klett-Cotta

„Koksen mit Sexisten“: Vom Kummer und vom Frust, im Herzen des bürgerlichen Erfolgs angekommen zu sein, obwohl man doch vom Punk geträumt hat. Helene Hegemanns neuer Erzählungsband“

Helene Hegemann: Schlachtensee. Kiepenheuer & Witsch

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.