Vorgeblättert Bücher und Autoren morgen in der Literarischen Welt und am Sonntag in der FAS

FAS

Aufruf zum Verbrechen“: Die FAS druckt die Eröffnungsrede von Leila Slimani beim Literaturfestival Berlin. Sie sagt:

„Die wahre Cancel Culture besteht darin, Buddha-Statuen zu sprengen, in Timbuktu historische Handschriften zu verbrennen oder das Kulturerbe Aleppos in Schutt und Asche zu legen.  Sie löscht Sprachen, Religionen und Gemeinschaften aus. Sie sperrt Künstler ein und macht sie mundtot“

Und:

„Der Körper zählt beim Schreiben“

Ein Gespräch mit der französischen Autorin Annie Ernaux über ihr Buch „Das Ereignis“. Aus dem Französischen von Sonja Finck (Bibliothek Suhrkamp). Sie hat ihr Leben damit verbracht, über ihr Leben als Frau zu schreiben, über Aufstieg und Widerstände, über Sex und Abtreibung.

Von Annabelle Hirsch

DIE LITERARISCHE WELT

Ab sofort immer monatlich in der WELT AM SONNTAG, erstmals morgen und dann jeweils am ersten Wochenende des Monats, neben Sonderterminen, etwa zur Buchmesse.
Die Ausgabe vom 11./12.9. mit diesen Themen:
„In was für einer Zeit leben wir eigentlich – und wie können Schriftsteller ihr begegnen?“ Eine internationale Umfrage. Mit Martin Mosebach, Richard Ford, Juli Zeh, Viktor Jerofejew, Frank Schätzing, Julia Franck, Jaroslav Rudis, Ingo Schulze, Zoe Beck u.a.
„Das Frauen-Paradox“: Wie weiblich ist der Literaturbetrieb? Mara Delius über Nicole Seifert: Frauen Literatur (Kiepenheuer & Witsch)
Dante-Jubiläum mit
  • Franziska Meier: Besuch in der Hölle (C.H. Beck) – Interview
  • Sibylle Lewitscharoff: Warum Dante? (Insel) – Vorabdruck
  • Michael Meier: Das Inferno (Reprodukt)
  • Giovanni Boccaccio: Büchlein zum Lob Dantes (Das Kulturelle Gedächtnis)
  • Göttliche Komödie (Jubiläumsausgabe bei Manesse)
  • Göttliche Komödie in Prosa von Hartmut Köhler (Reclam)
  • Stefana Sabin: Dante auf 100 Seiten (Reclam)
  • William Blake: Dantes Göttliche Komödie (Taschen)
Felicitas Hoppe: Die Nibelungen. Ein deutscher Stummfilm (S. Fischer)

Sally Rooney: Schöne Welt, wo bist du (Ullstein)

Michael Krüger bespricht Karl Heinz Bohrer: Was alles so vorkommt (Suhrkamp)
Biografie in Büchern: Isolde Ohlbaum
Kurzkritiken zu Sasha Marianna Salzmann (Suhrkamp), Virginia Woolf (Rowohlt), Gabriel Krauze (Kein & Aber), Annie Ernaux (Suhrkamp), Lorenz Jäger (Suhrkamp), George Orwell (C. H. Beck), Eva Illouz (Suhrkamp), Niall Ferguson (DVA), Marieke Lucas Rijneveld (Suhrkamp), Lisa Taddeo (Animal)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.