Neue Lesebühne „weiter lesen – das LCB im rbb“ Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet

Unter dem Titel „weiter lesen – das LCB im rbb“ bieten das Literarische Colloquium Berlin (LCB) und der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) Autorinnen und Autoren eine neue Bühne. Die Lesebühne des LCB am Wannsee wird in Teilen ins rbbKultur Radio und ins Internet verlegt.

Am 2. April geht es los: immer donnerstags und sonnabends im „Kulturtermin“ auf rbbKultur von 19:04 Uhr bis 19:30 Uhr. Online und als Podcast auf rbbKultur.de, rbbmachts.de und lcb.de.

Die Kooperation von LCB und rbb beginnt mit Autorinnen und Autoren, die ihre neuen Bücher in diesem Frühjahr am Wannsee hätten vorstellen sollen. Dazu gehören die Debütanten Benjamin Quaderer (Für immer die Alpen), Janna Steenfatt (Die Überflüssigkeit der Dinge) und Christian Schulteisz (Wense). Helmut Böttiger präsentiert sein neues Buch über den Lyriker Paul Celan. Alexander Chee schickt eine Videobotschaft aus New York City. Olivia Wenzel spricht über ihr Romandebüt 1000 Serpentinen Angst, Nadja Küchenmeister stellt ihre neuen Gedichte vor und Peter Schneider lässt Leben und Werk zu seinem 80. Geburtstag Revue passieren.

Die Autoren lesen ausgewählte Passagen aus ihren Neuerscheinungen. Schriftsteller und Literaturexperten wie Antje Rávik Strubel, Beatrice Faßbender, Hanne Reinhardt, Thorsten Dönges und Thomas Geiger schildern ihre Lektüreeindrücke. Natascha Freundel und Anne-Dore Krohn sprechen mit den Autoren über erste Sätze, die Lust am Schreiben und die Schwierigkeiten, diese Lust am Leben zu erhalten, wenn der Austausch im öffentlichen Raum nicht mehr stattfinden kann.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.