Literaturpreise Dea Loher erhält den Berliner Literaturpreis 2009

Der mit 30.000 Euro dotierte Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung ist für das Jahr 2009 der Dramatikerin Dea Loher zugesprochen worden.

Dea Loher hat die Auszeichnung und die damit verbundene Berufung der Freien Universität Ber-lin auf die „Heiner-Müller-Professur für deutschsprachige Poetik“ für das Sommersemester 2009 angenommen.

Die in Traunstein geborene Dea Loher lebt seit 1989 in Berlin. Sie studierte Germanistik und Philoso-phie an der Universität München und ab 1990 „Szenisches Schreiben“ bei Heiner Müller und Yaak Karsunke an der UdK Berlin. Ihre ersten Theaterstücke ‚Olgas Raum’ und ‚Tätowierung’ wurden bereits 1992 am Hamburger Ernst Deutsch Theater und am Ensemble Theater in Berlin uraufgeführt. Seitdem sind mehr als 15 Theaterstücke und diverse Hörspiele von Dea Loher zur Aufführung gelangt. 2005 erschien ihre Erzählung ‚Hundskopf’. Das literarische Werk der Autorin beim Verlag der Autoren, beim Aithesis– und Wallstein-Verlag ist mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt worden. Darunter sind der Mühlheimer- und der Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis sowie 2006 der Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.