Die Buchhandlung Linnemann öffnete im Juni nach Umbau im Paderborner Südring-Center Die 11-Bücher-Frage an Andrea Meyer

Andrea Meyer

Seit über 20 Jahren ist Andrea Meyer Filialleiterin der Buchhandlung Linnemann im Südring-Center der 150.000 Einwohner-Stadt Paderborn. Das Geschäft, das 1989 als Filiale der traditionsreichen Buchhandlung Linnemann gegründet worden war, öffnete Anfang Juni nach wochenlangem Ladenneubau wieder seine Türen. Mit der Schließung des Flaggschiffes in der Paderborner Innenstadt vor anderthalb Jahren waren Linnemann und der ehemalige Konkurrent, die Buchhandlung Bonifatius, zusammengerückt: die Buchspiegel GmbH, ein Tochterunternehmen der Bonifatius GmbH, übernahm die Filiale und führt sie mit den bewährten Mitarbeitern fort. Der Umbau während der coronabedingten Schließung der Filiale brachte nun viel frischen Wind in die rund 280 Quadratmeter großen Räumlichkeiten. Doch eins ist geblieben: „Linnemann− Bücher und mehr“, der in der Universitätsstadt Paderborn seit vielen Jahren vertraute Slogan, steht nach wie vor für ein umfangreiches Sortiment und persönliche Beratung, für Leseförderung und kompetenten Service.

ml

Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Astrid Lindgren, Michel aus Lönneberga

 

Welches Buch hat Ihr Leben geprägt?

Sergio Bambaren, Der träumende Delphin

 

Ihr Lieblingsbuch heute?

Frida Skybäck, Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse

 

Welchem Buch hätten Sie mehr Erfolg gewünscht?

Alexandra Fröhlich, Gestorben wird immer

 

Welches Buch verschenken Sie am liebsten?

Laura Schroff, Immer Montags beste Freunde

 

Welchem Buch würden Sie ein ganzes Schaufenster zur Verfügung stellen?

Marc-Uwe Kling: Das NEINhorn

 

Welches Buch halten Sie für völlig überflüssig?

Keines, wenn es für die Kunden das richtige Buch ist

 

Welcher Bestsellererfolg kam für Sie unerwartet?

Pierre Jarawan, Ein Lied für die Vermissten

 

 Welches Buch lesen Sie gerade?

Laetitia Colombani, Das Haus der Frauen

 

Welchem aktuellen Titel wünschen Sie den größten Erfolg?

Pierre Jarawan, Ein Lied für die Vermissten

 

Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?

Pascal Mercier, Nachtzug nach Lissabon

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.