Seit November leitet sie die Brunnen Buchhandlung in Ludwigsfelde Die 11-Bücher-Frage an Elisabeth Hoch

Elisabeth Hoch-Biskupski

Elisabeth Hoch-Biskupski hat nach eigenem Bekunden einen der schönsten Berufe der Welt Und sie hat Erfahrung. Seit über 20 Jahren ist sie in der Branche tätig – die meiste Zeit als Buchhändlerin, zuletzt als Verlagsvertreterin in Berlin und Nordostdeutschland. Seit 1. No­vember dieses Jahres führt sie die rund 170 Quadratmeter große Brunnen Buchhandlung in Lud­wigsfelde, eine fast 30 Jahre alte Institution im Zentrum der brandenburgischen Kleinstadt. Bereits im April, als sich die Vorbesitzer in den Ruhestand verabschiedeten und die B.Service GmbH das Geschäft übernahm, konnte diese Elisabeth Hoch-Biskupski als Geschäftsführerin gewinnen. Die 41-Jährige, die zunächst noch in einem anderen Arbeitsverhältnis gebunden war, will das allgemeine Sortiment nun mit deutlichem Schwerpunkt auf Belletristik sowie Kinder- und Jugendbuch beibehalten und auch die drei bewährten Mitarbeiterinnen bleiben an Bord. „Ich habe ein tolles Team übernommen, das die Buchhandlung in den letzten Monaten mit großem Engagement gerockt hat“, so Elisabeth Hoch-Biskupski.

ml

1) Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Astrid Lindgren, Die Brüder Löwenherz

 

2) Welches Buch hat Ihr Leben geprägt?

Alfred Biolek, Meine Rezepte. Mein erstes Kochbuch, aus dem es so viele Rezepte in unseren Familienalltag geschafft haben und das deswegen seit über 20 Jahren mein Leben positiv beeinflusst

 

3) Ihr Lieblingsbuch heute?

Bisher ungeschlagen: Carlos Ruiz Zafón, Der Schatten des Windes

 

4) Welchem Buch hätten Sie mehr Erfolg gewünscht?

Den Krimis von Candice Fox aus dem Suhrkamp Verlag; großartig, aber immer noch eher ein Geheimtipp

 

5) Welches Buch verschenken Sie am liebsten?

Alex Capus, Reisen im Licht der Sterne

 

6) Welchem Buch würden Sie ein ganzes Schaufenster zur Verfügung stellen?

Sarah Kuttner, Kurt

 

7) Welches Buch halten Sie für völlig überflüssig?

Biographien von 17-jährigen Influencern oder ich muss mir eingestehen, dass die Jugend heute in jungen Jahren mehr erlebt als ich damals

 

8) Welches Buch lesen Sie gerade?

Michael Crummey, Die Unschuldigen

 

9) Welches Buch würden Sie eigentlich gern schreiben?

Ich würde gerne wie Astrid Lindgren schreiben können und Pippi, Lotta, Michel und Ronja mit neuen Geschichten versorgen

 

10) Welchem aktuellen Titel wünschen Sie den größten Erfolg?

Sharon Cameron, Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete

 

11) Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?

Die Liste der ungelesenen Bücher ist lang. Ganz oben steht Harper Lee, Wer die Nachtigall stört

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.