Der Funke springt bei Cornelia Funke schon über: Startauflage auf 250.000 erhöht

Gute Aussichten für einen schönen Bücherherbst: „Tintenblut“ von Cornelia Funke,

Bodendisplay wurde nachproduziert

schickt sich an, ein ebensolcher Bucherfolg wie der Vorgängertitel „Tintenherz“ zu werden und sofort zum Buchstart am 15. September die Charts zu stürmen (bevor Harry Potter dann am 1. Oktober kommt).

Der Dressler Verlag hat auf Grund der schon 200.000 Vorbestellungen jetzt die Startauflage auf 250.000 Exemplare erhöht; eine weitere Nachauflage ist bereits für den 16. September bestellt.

Vertriebschef Dr. Jürgen Hübner: „Drei Mal musste das Leseprobenheft nachgedruckt werden, so dass jetzt eine Gesamtauflage von 500.000 Exemplaren davon über den Buchhandel verteilt werden kann.“ Auch das Bodendisplay mit 50 Exemplaren wurde inzwischen nachproduziert, weil „auch kleinere Buchhandlungen am 15. September einen Käuferansturm erwarten und sich entsprechend bevorraten“. Auch Verleger Jan Weitendorf, Geschäftsführer des Cecilie Dressler Verlags, freut sich: „Die Sympathie für den neuen Roman und die Autorin ist im Handel

Auslieferung arbeitet schon auf Hochtouren vor

und bei den Lesern deutlich spürbar“.

Der Erfolg von „Tintenherz“ hat in der Tat die Erwartungen des Handels drastisch nach oben geschraubt: Bis heute sind von dem ersten Band der Tintentrilogie mehr als eine halbe Million Bücher allein in Deutschland verkauft worden; seit seinem Erscheinen im Herbst 2003 steht der Roman ohne Unterbrechung ganz oben auf den Bestsellerlisten in Deutschland und in den USA. Seit das Time Magazine Cornelia Funke in die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt aufnahm [mehr…], ist das Medieninteresse aus dem In-und Ausland an der Autorin noch einmal enorm gestiegen, wie Pressechefin Frauke Wedler-Zinn registriert: „Wir können gar nicht alle Bitten befriedigen.“

Und es gibt auch Events im Buchhandel zum Start von „Tintenblut“: In Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk veranstaltet z.B. das Bücherhaus Jansen in Rüsselsheim einen Schreibwettbewerb für Kinder[mehr…] Und die Buchhandlung „Lesezeichen“ in Lauterbach hat einen Feuerschlucker engagiert, der wie „Staubfinger“ die Kunden

Jan Weitendorf

begeistern soll.

Bei der Auslieferung Runge in Steinhagen ist der Countdown für die Auslieferung schon angelaufen: Eine Halle wurde dort ausschließlich für die Auslieferung von Cornelia Funkes Herbstbestseller bereit gestellt, damit die Auslieferung zum 15. September „reibungslos klappt“, wie Gisbert Uthoff, Logistikleiter bei Runge, versichert.

Wenn „Tintenblut“ dann in den Regalen liegt, kommt die derzeit in den USA lebende Autorin auch persönlich aus Los Angeles nach Deutschland: Im Hamburger Schauspielhaus findet am 17. September vor 1.500 Zuschauern die erste von insgesamt sieben Lesungen statt, die alle innerhalb weniger Tage ausverkauft waren [mehr…]

Dann muss Cornelia Funke sofort zurück in die USA: Denn am 27. September startet die amerikanische Ausgabe von „Tintenblut“ mit einer groß angelegten Werbekampagne und einer Lesereise.

Sie schreibt übrigens schon am dritten und letzten Band ihrer Tintenwelt-Trilogie. Dafür steht ein Erscheinungstermin aber noch nicht fest.

Die Bücher der Tintentrilogie werden in Hollywood von New Line Cinema, den Produzenten von „Herr der Ringe“, verfilmt. Cornelia Funke ist Co-Produzentin und arbeitet vor Ort am Casting und an den Drehbüchern mit. Gleichzeitig bringt die Bavaria „Die wilden Hühner“ in die deutschen Kinos (Filmstart 15. Dezember) und die britische Comet Stone startet am 5. Januar 06 im Verleih von Warner die Verfilmung des Venedig-Romans „Herr der Diebe“. Die Verfilmung von „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ wird für 2007 erwartet.

(Infos zum Buch durch Klick auf eine der Abbildungen)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.