Ein neuer Sarrazin-Effekt in Sicht? Heinz Buschkowsky erobert Platz 1 der media control Chart

Mit dem Integrationsbuch „Neukölln ist überall“ hat Heinz Buschkowsky sichtlich den Nerv der deutschen Leser getroffen: Nach nur drei Verkaufstagen hat der Berliner Bezirksbürgermeister aus dem Stand die Spitze der media control Sachbuch-Charts erobert.

Manfred Lütz ist mit „BLUFF!“ ebenfalls erfolgreich und gleich an zweiter Stelle eingestiegen – und hat damit Rolf Dobellis „Die Kunst des klugen Handelns“ auf Platz drei verdrängt. Vorwochensiegerin Bettina Wulff bringt ihre Biografie „Jenseits des Protokolls“ jetzt nur noch auf Rang vier unter.

Basis der media control Buch-Charts sind die Verkaufsmeldungen von über 3.500 Buchhändlern und Online-Verkäufern in ganz Deutschland. Deren Marktabdeckung liegt bei repräsentativen 82 Prozent.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.