… das Gütersloher Verlagshaus: Große Aufmerksamkeit für Paul Baddes Buch „Heiliges Land“

Dass Paul Badde inzwischen ein in Kirchenkreisen angesehener Autor ist, zeigt nun auch dies:

Buch beim Papst: v.l. Papst Benedikt XVI. und Paul Badde
(c) Osservatore Romano

Sein neues Buch Heiliges Land konnte er gestern im Rahmen einer Audienz an Papst Benedikt XVI. überreichen. Der Osservatore Romano hat dazu gleich ein Bild veröffentlicht, das Sie hier sehen.

Bereits der Berliner Bischof Sterzinsky ließ sich davon berühren. „Es hat mich sehr tief bewegt. Wer erwartet schon, dass ein Journalist, der für die weltliche Presse arbeitet, ein solches Bekenntnis ablegt?!“

Das Buch verrate auf sehr persönliche Weise, warum Badde sein Herz an das Heilige Land verloren hat. Vor seiner Abreise nach Paris und Lourdes zeigte Papst Benedikt sich sichtlich erfreut über die Pilgerreise entlang des Rosenkranzes, die der Vatikankorrespondent der WELT in den Tagen der Intifada zwischen 2000 und 2002 unternommen hatte.

Auchin die großen Medien hat es das Buch geschafft. Am Tag zuvor hatte das Buch eine spektakuläre Rezension durch den SPIEGEL erfahren http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,576241,00.html.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.