… die aus Bayern stammende argentinische Verlegerin Dudu von Thielmann und Jean-Louis Larivière

Jean-Louis Larivière und Dudu von Thielmann mit Spiegel-Kritik:
„…als hätte Andy Warhol Agitprop mit Playmobil nachgestellt“

Passender als im SPIEGEL am Montag vor der Buchmesse kann es kaum laufen: Die aus Bayern stammende argentinische Verlegerin Dudu von Thielmann und ihr Partner Jean-Louis Larivière überrascht es quasi auf dem Weg zur Frankfurter Buchmesse. Der Literaturschwerpunkt des Hamburger Nachrichtenmagazins macht mit dem Fotokunstwerk des Argentiniers Marcos López aus ihrem Verlag Ediciones Larivière auf.

Beide Verleger haben noch einen Zwischenstopp in Baden-Baden eingelegt und präsentieren nun stolz die Seiten mit dem abgebildeten López-Bildband, dessen Titel der Autorenname ist. Spiegel-Redakteur Georg Diez hatte Marcos López in Buenos Aires getroffen und schreibt über den derzeit angesagtesten Fotografen Lateinamerikas: „Grelle, wütende, psychelische, politische Fotos, als hätte Andy Warhol Agitprop mit Playmobil nachgestellt; Plastikwelten, vom amerikanischen Kapitalismus angefressen, die revolutionären Wandmalereien des Diego Rivera in ein fernes Heute verlängert. Pop-Latino nennt López das.“

Und damit Sie vorbereitet sind: Den Bildband Marcos López (spanisch-englisch, 232 Seiten, 58€) , erschienen im Verlag Ediciones Larivière gibt es zu beziehen über die Visual Books Sales Agency (Manfried Hammer, service@visualbooks-sales.com, anzuschauen am Messestand von Ediciones Larivière Halle 4.1 H551 auf der Frankfurter Buchmesse.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.