lettra geht am 24.11.07 um 19 Uhr auf Sendung

Mit „lettra! – Die Show. Live aus der Hauptstadt“ geht lettra, der digitale Spartensender zum Thema Bücher und Lesen [mehr…] , am kommenden Samstag erstmals
On Air.

Zu Gast wird unter anderem der ehemalige VIVA-Moderator Nilz Bokelberg sein, der bei lettra die Welt des literarischen Bloggens präsentiert. Bokelberg diskutiert in der Live-Sendung mit dem Medienprofessor Jo Groebel über die Zukunft des Lesens.

„Der schönste erste Satz“ ist das Thema zum Sendestart bei der Live-Show. Wie entsteht ein spannender Romananfang, woher kommt die Inspiration dazu? Diese Fragen bespricht Moderatorin Katharina Ingwersen mit Gabriele Stiller-Kern, der nitiatorin der gleichnamigen Kampagne der Stiftung Lesen und der Initiative Deutsche Sprache.

Neben den Talk-Runden werden in der Live-Show, die künftig von Montag bis Freitag
gesendet wird, regelmäßig verschiedene Rubriken rund um das Thema Bücher und Lesen präsentiert: Die beiden Moderatorinnen Frauke Schlieckau und Kristina Tschesch zeigen von „Verlorenen Perlen“ bis zu Buchvorlagen für Literaturverfilmungen, was es an Neuem auf dem Büchermarkt gibt und was nicht in Vergessenheit geraten sollte.

Im Anschluss an die Live-Show zeigt lettra den Film „Bloomsday 1997“, eine Dokumentation von Peter Hetzel über den Selbstversuch Walter Kempowskis, den
Bewusstseinstrom unserer Zeit einzufangen.

lettra bietet in insgesamt 40 Sendeformate rund ums Buch: Orientierung und Service, Neuerscheinungen und Lieblingsbücher , begleitet Autoren, lädt Kinder zur
Buchkritik ein, präsentiert Literaturverfilmungen, Cartoons, Talkshows und Charts.

lettra kann im Abonnement-Fernsehen empfangen werden über Satellit (im Pay-TVAngebot von Premiere Star und arenaSAT), Kabel (auf verschiedenen Pay-TVPlattformen, z.B. bei Unity Media) und Internet (im IP-TV bei Hansenet, Arcor). Bis
Jahresende sollen mehr als 500.000 Abonnenten lettra empfangen können.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.