Plakat und Einsteckkarten zur ZDF-Literatursendung „Das blaue Sofa“ vom 28. November zum Download

In der letzten Ausgabe der ZDF-Literatursendung „Das blaue Sofa“ im Jahr 2014 trifft Wolfgang Herles drei Autoren in den USA: Don Winslow, NoViolet Bulawayo und Michael Pollan. Außerdem empfiehlt Wolfgang Herles in der ZDF-Literatursendung am Freitag, 28. November 2014, 23.00 Uhr, eine Groteske des niederländischen Autors Arnon Grünberg.

Don Winslows jüngstes Buch Missing. New York steht in der Tradition der klassischen Detektivromane des amerikanischen Westens von Raymond Chandler und Dashiell Hammett. Wolfgang Herles besuchte Winslow im Süden Kaliforniens, wo seit Jahrzehnten der Drogenkrieg wütet. Er ist das große Thema des für die Härte wie für den unverwechselbaren Sound seiner Thriller bewunderten Autors.

An der berühmten Stanford University lehrt NoViolet Bulawayo. Vor 14 Jahren kam die heute vielfach preisgekrönte Autorin aus Zimbabwe in die USA. Wir brauchen neue Namen, ihr hochgerühmter Debütroman, schildert die Kindheit in einem von Krisen geschüttelten afrikanischen Land und danach die in der Überflussgesellschaft Amerikas.

Zum Jahresende bittet Herles auch einen Sachbuchautor auf das „Das blaue Sofa“. Er unterhält sich mit dem Berkeley-Professor Michael Pollan über Kochen. Eine Naturgeschichte der Transformation. Themen sind die Transformation von Pflanzen, Pilzen und Bakterien zu Nahrungsmitteln, die Entwicklung der Zivilisation aus der Entdeckung des Feuers und die Erfindung des Kochtopfs.

Außerdem empfiehlt Herles die tiefschwarze politische Groteske des niederländischen Autors Arnon Grünberg. Der Mann, der nie krank war erzählt die Geschichte eines idealistischen Schweizer Architekten, der als Zeichen gegen Krieg und Terror in Bagdad eine Oper bauen will. Er gerät jedoch aussichtslos in die Mühlen der Justiz, weshalb Herles das Buch an Franz Kafkas „Prozess“, aber auch an Max Frischs „Homo Faber“ erinnert. Es ist ein Roman über das Scheitern eines Mannes, der an die Kraft der Vernunft glaubt.

Die Bücherliste:
NoViolet Bulawayo: „Wir brauchen neue Namen“ (Suhrkamp)
Arnon Grünberg: „Der Mann, der nie krank war“ (Kiepenheuer & Witsch)
Michael Pollan: „Kochen. Eine Naturgeschichte der Transformation“ (Kunstmann)
Don Winslow: „Missing. New York“ (Droemer)
Das Plakat für Ihren Büchertisch zum download(Blaues Sofa November 2014.pdf)
Und die Einsteckkarten zum download(Blaues Sofa Einstecker November 2014.pdf)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.