Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – Bove und Maupassant sind neu zu entdecken

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Der Vatikan will „das Buchgeschäft ausweiten“. Neue Filialen der Vatikanverlags Libreria Editrice Vaticana seien geplant. Gedacht sei auch an die „Publizierung elektronischer Bücher“.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Erst kürzlich war die verloren geglaubte Habilitationsschrift von Erwin Panowsky, einer der bedeutendsten Kunsthistoriker des 20. Jahrhunderts, wieder entdeckt worden. Sie soll 2014 bei de Gruyter erscheinen.

Er beherrscht sie, die „Kunst der treffenden Pointe“, und trotzdem ist er nur ein „großer Halbbekannter“: Emmanuel Bove, dessen Begegnung und andere Erzählungen bei Lilienfeld erschienen sind – übrigens schon das zweite Buch dieses Autors im Verlag. Den Leser erwarte „angenehme Denkverwirrung“. Rezensent Niklas Bender ist begeistert.

Neue Sachbücher
Egon Flaig Die Mehrheitsentscheidung (Schöningh) – der Autor stelle die antike Demokratie als Vorbild hin, „übersieht dabei einige Kleinigkeiten“.

Ulrich Johannes Schneider Die Erfindung des allgemeinen Wissens (Akademie) – „Beispiele enzyklopädischen Schreibens im Zeitalter der Aufklärung“.

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Guy de Maupassant ist längst kanonisiert – wird „doch immer noch unterschätzt“. Zwei deutsche Erstausgaben korrigieren das Bild vom angestaubten Klassiker:
Dr. Gloss und die Seelenwanderung (C.H. Beck) und Auf See (mareverlag).

Ein „lesenswerter Manga“: Kengo Hanazawa I am a hero (Carlsen).

Paul Kennedy „versucht in Die Casablanca-Strategie zu erklären“, wie die Alliierten den Zweiten Weltkrieg gewannen (C.H. Beck).

Annotation
Leopold Federmair Die Ufer des Flusses (Otto Müller).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.