Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Abschiedsparty im Schloss Bellevue für Michael Krüger

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Anwalt droht“: Hans Barlach will die geplante Umwandlung des Suhrkamp Verlags in eine AG verhindern.

„So war es, so wird es immer sein“: Rockstar Bryan Adams präsentiert Fotos von Kriegsversehrten und deren Geschichten.
Bryan Adams, Wounded – The Legacy of War (Steidl)

„Norwegische Spezialität“: In Norwegen wird eine große Anzahl von noch urheberrechtlich geschützten Werken, die vor 2001 erschienen sind, von der Nationalbibliothek kostenlos im Internet auf www.bokhylla.no legal zugänglich gemacht.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Epoche in Pension“: Der Bundespräsident feiert den Ruheständler Michael Krüger.

„Verkauft wird nicht“: Barlach kontert im Suhrkamp-Streit.

Neue Sachbücher
„Professor Casanova kannte die Regeln der Kunst“: Die Lebensläufe der vier Brüder Casanova zeigen „nicht nur unterschiedliche Charaktere und Karrieren“, sondern auch „unterschiedliche soziale (…) Rollenmodelle einer Gesellschaft im Umbruch“.
Roland Kanz, Die Brüder Casanova. Künstler und Abenteurer (Deutscher Kunstverlag)

Neue Sachlichkeit
„Friedenspfeife für die Denkmalpflege“:
Handbuch Städtebauliche Denkmalpflege, Hrsg. v. der Vereinigung der Landesdenkmalpflege in der Bundesrepublik Deutschland (Michael Imhof Verlag)

Literatur
„Der Junge mit dem Stück von Stalins Ohr“: György Spiró erzählt in der Geschichtensammlung über sein Leben im Nachkriegsungarn: „Hier wird von tiefem Leid erzählt, von einer zerrütteten Familie, doch der Schrecken kommt im Alltag auf leisen Sohlen daher. (…) Eine große Kunst.“
György Spiró, Träume und Spuren (Nischen Verlag)

Kritik in Kürze
„Planetenschwemme“: Oli Usher und Lars Lindberg Christensen, Hubble – Das Universum im Visier (Wiley-VCH)
„Lebensnetzwerk“: Angela Creager, Life Atomic. A History of Radioisotopes in Science and Medicine (University of Chicago Press)

„Bei Karen Duwe wurde sogar gelacht“: Wie Hamburg Arno Schmidts hundertsten Geburtstag feierte.

Die Welt

„Krüger-Party bei Gauck“: Der Bundespräsident hat ins Schloss Bellevue geladen – zu Ehren von Michael Krüger.

Aus aller Welt
„Der Mörder und das Manuskript“: Nachdem das Manuskript Cuts Through Bone als bestes Krimidebüt ausgezeichnet wurde, stellte sich heraus, dass dessen Autor Alaric Hunt im Gefängnis sitzt – lebenslänglich.

Süddeutsche Zeitung

Auch hier: „Knuffen, Puffen, Tätscheln“: Michael Krügers Abschied beim Bundespräsidenten.

„Wenn das rote Fohlen ausschlägt“: Javier F. de Castro „entfesselt einen Erzählsturm, der den Figuren Hören und Sehen vergehen lässt“.
Javier F. de Castro, Die berauschende Wirkung von Bilsenkraut (Wagenbach)

„Sarkophag mit Tigerstreifen“: „Zwei Gedichtbände und eine Doppelbiografie zeigen, wie eng die Werke des gescheiterten Ehepaars Ted Hughes und Sylvia Plath verzahnt sind.“
Sylvia Plath, Der Koloss. Gedichte (Suhrkamp)
Sylvia Plath, Übers Wasser (Luxbooks)
Diane Middlebrook, Du wolltest deine Sterne. Sylvia Plath und Ted Hughes (edition fünf)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.