Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und alles über Schikaneder

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch. Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Ist das noch meine Stadt?“ Heinz Buschkowsky Neukölln ist überall (Ullstein).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Interview mit Daniel Suarez über sein Kill Decision (Dutton Adult).

Zum 200. Todestag von Emanuel Schikaneder: Jan Assmann Die Zauberflöte. Ein literarischer Opernbegleiter (Manesse) und Eva Gesine Baur Emanuel Schikaneder. Der Mann für Mozart (C.H. Beck).

Die Welt

Gerade wurde sein Wolkenatlas verfilmt, heute kommt der neue Roman von Dave Mitchell: Die tausend Herbste des Jacob de Zoet (Rowohlt). Richard Kämmerlings hat den Autor interviewt.

Krekeler killt – heute hat er Helon Habila Öl auf Wasser (Wunderhorn) vor der Flinte.

Zwei Autoren Christer Holmgren und Edward Stow sind sich mal wieder sicher, Jack the Ripper identifiziert zu haben. Für ihr gemeinsames Buch muß man aber noch Geduld haben: Das kommt erst nächstes Jahr zum 125. „Jubiläum“ der Morde.

Süddeutsche Zeitung

Die SZ meldet den Tod von Herbert Rosendorfer [mehr…] auf S. 1. – Wolfgang Görl schreibt einen Nachruf.

Bücher sind nicht nur zum Lesen da: Ed Ruscha zeigt in Bregenz, was man noch so alles mit Büchern machen kann

Hans Blumenberg Quellen. Ströme, Eisberge (Suhrkamp)

Seit 2011 gibt es ein Malbuch, das zeigt, wie Lukaschenkos Polizei „in Aktion“ aussieht: jetzt hat das Büro für Antipropaganda www.office.antiporpaganda.com das Buch auf Deutsche gebracht. Allerdings nur in 50 Exemplaren, die deutschen Politikern mal zeigen sollen, wem sie so vor Fernsehkameras alles die Hand schütteln.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.