Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und der Trost: Bücher sind die besten Papiere

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die sichersten Papiere sind derzeit Bücher. Nach diesem Motto sagt das Blatt heute, welches die besten „Anlagen“ sind, aber auch, welche nichts taugen. Und, welche Bücher einen Weg aus dem Finanzdesaster zeigen können, etwa Bücher zur Krise: Der schwarze Schwan /Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse bei Hanser. oder Das Ende der Party von Lucas Zeise bei Papyrossa. Der Weg zur Tankstelle lohnt heute früh.

Ach ja, das auch: Dirk Schümer findet: „Glücklich das Land, dessen Dichter nichts erlebt und wenig zu erzählen haben“ und zieht eine kleine Bilanz der Nachkriegsliteratur.

Welt am Sonntag

Auch die WamS bringt heute zur Frankfurter Buchmesse neben dem Kultur- einen Extra-Literaturteil, darin „die besten türkischen Romane“, ein (leider unvollständiges )Stück über den Mut von Verlagen, wieder mehr Debütromane zu bringen (ein Thema bestimmt auch mal für einen Sondertisch im Laden) und, auch eine Anregung für einen Sondertisch, „Krasses Papier: Bücher für die Jugend von heute“ und eine ganze Seite „Die schönsten Jugendbücher“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.