Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und „Die Bibliothek“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Nichts außer der Meldung, daß in Bayern der Streit um eine Neuveröffentlichung von Hitlers Mein Kampf neu entbrannt ist.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein wiederentdeckter Roman des Folksängers Woody Guthrie Haus aus Erde (Eichborn).

Warum eigentlich feiern Musil-Fans nicht den Ulrichtag? Inka Müler-Bach „Abeitet sich am Mann ohne Eigenschaften ab“ in Robert Musil. Der Mann ohne Eigenschaften (Hanser).

Neue Sachbücher
anson Rabinbach, Sander L Gülman The Third Reich (University of California Press).

Paul Verhaeghe Und ich? Identität in einer durchökonomisierten Gesellschaft (Kunstmann).

Interview Mit Springer-Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner über „Drei Größen in der digitalen Welt“.

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

James W.P. Campbell Die Bibliothek. Kulturgeschichte und Architektur von der Antike bis heute (Knesebeck).

Der Krimi als „Vehikel eines feinen und überaus genauen Erzählers“: Jan Costin Wagner Tage des letzten Schnees (Galiani).

„Faszination durch Frustration“: Édouard Levé Autoporträt (Matthes & Seitz).

Ein begnadeter Weglasser: Kevin Wilson Das Große Schwestern-Handbuch. Nachschlagewerk für sensible Jungs (Luchterhand).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.