Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Krise des amerikanischen Buchmarkts

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Peter Handke noch einmal zu Besuch bei den Serben im Kosovo – Martin Lüdke bespricht seine „Nachschrift“ Die Kuckucke von Velica Hoca (Suhrkamp).

Rolf Wiggershaus über Richard Münch Globale Eliten, lokale Autoritäten (Suhrkamp).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Oliver Jungen rezensiert Der neuling von Michael Ebmeyer (Kein & Aber).

Sophie Lübbert nähert sich dem Slam-Poeten Bas Böttcher: bei Schroedel gibt’s Die Poetry-Slam-Expedition: Bas Böttcher. Ein Text-, Hör- und Filmbuch. Voland & Quist hat Neomade herausgebracht.

Annotationen
Luo Lingyauna Die Sterne von Shenzen (dtv) und Matthias Politycki Die Sekunden danach (Hoffmann und Campe).

Große Würdigung von Bernhard Grzimek [mehr…].

Die Krise des amerikanischen Buchmarkts: „Hört ihr das große Knirschen?“, fragt Mara Delius. Klar auf den Punkt gebracht: „Es geht nicht um feinsinnige Literatur. Die Amerikaner wollen Hits lesen und keine Flops.“ Klare Ansage…

Die Welt

Bücher gibt’s erst morgen wieder in der Literarischen Welt.

Süddeutsche Zeitung

Bei Hanser ist der neue Roman von Lars Gustafsson erschienen. Franziska Augstein findet Frau Sorgedahls schöne weiße Arme „einer der schönsten Romane dieses Frühjahrs“.

Hans Rudolf Wilhelm versucht mit Sigmund Freuds Glaubensbekenntnisse. Ein Epochaler Brief an den Psychiater Franz Beda Riklin zu beweisen, dass für Freud die Psychoanalyse keine „voraussetzungslose Wissenschaft“, sondern „eine Sache des Glaubens, ja der Religion“ gewesen sei. Erschienen im Guido Pressler Verlag.

Und ein Interview mit Johannes Zeilinger, Vorsitzender der Karl-May-Gesellschaft, über die Historisch-Kritische Ausgabe der Werke von May, die nun vollendet werden soll.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.