Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Leipziger Buchpreise

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

„Überall reiften Äpfel und Birnen“: Der Erinnerungsband an die Katastrophe von Tschernobyl schärft den Blick für die Gegenwart. Verlorene Orte/Gebrochene Biographien, Rüdiger Lubricht (Internationales Bildungs- u. Begegnungswerk)

„Welcher ‚deutsche Osten‘?“: Eva und Hans Henning Hahn über Vertreibung. Die Vertreibung im deutschen Erinnern. Legenden, Mythos, Geschichte (Schöningh)

Nachrichten
Clemens Setz erhält Preis der Leipziger Buchmesse“

„Krimiautor Andreas Franz 57-jährig gestorben“

Panorama
Donna Leon will vor allem Kinder überzeugen, sich für klassische Musik zu öffnen. Ein Gespräch mit der Autorin über Musik, die Mafia und die USA. Tiere und Töne, Donna Leon (Diogenes)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Ritters Notizhefte“: Leipziger Buchpreise vergeben

„Die Schule der Frauen aus der Provinz“: Zart und illusionslos, fein und intelligent ist Siri Hustvedts Recherche des Frauenlebens. Der Sommer ohne Männer, Siri Hustvedt (Rowohlt)

„Seid mal bitte grenzenloser“: Die Buchmesse Leipzig eröffnet mit Martin Pollack

Sachbücher in Kürze
„Geizige Hamster“: Nagetiere. Bei uns und draußen, Hg. Jan Neersö (Grosskonzern – der kleine Verlag)

„Afrikanische Quellen“: Geschichte Afrikas, John Parker/Richard Rathbone (Anaconda)

Süddeutsche Zeitung

„Die Liebe zur kleinen Form“: Leipziger Buchpreise für Clemens J. Setz und Henning Ritter

„Ein Leipziger liest“: Leipziger Buchmesse 2011

„Flammenstoß aus der Flüstertüte“: Salman Rushdie hat einen gänzlich phantasielosen Fantasy-Roman geschrieben. Luka und das Lebensfeuer, Salman Rushdie (Rowohlt)

„Carlsen übernimmt“: Xenos-Label unter neuem Dach

„Aus für Fachmagazin“: Buchhändler heute wird eingestellt

Kurzkritik
„Miese Ironie“: H.M. Naqvis erzählt eindrucksvoll von zwei Amerikas. Home Boy, H. M. Naqvi (KiWi)

Die Welt

„Bausatz für die Meinungsmaschine“: Autor Andreas Meier fürchtet, wir werden die Atomkraft nicht mehr los.

„Sieg eines Abstürzers“: Sie hätten es sich gemütlich machen können – haben sie nicht: Clemens J. Setz gewinnt zu Recht den Leipziger Buchpreis, findet Elmar Krekeler.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.