Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Sprache der Terroristen

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

„Gerade in einer Demokratie muss Naturschutz populär sein“: Der Historiker Joachim Radkau im Gespräch über Naturschutz, Umweltbewusstsein und Katastrophen. Die Ära der Ökologie, Joachim Radkau (C. H. Beck)

Erlesenes
„Der Herzschlag des Lebens“: Jodi Picoult stellt die Todesstrafe infrage und widmet sich ethischen und religiösen Themen. Das Herz ihrer Tochter, Jodi Picoult (Piper)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Spione bitten zum Tanz“: Eine Fülle an Figuren, anregenden Dialogen und unterhaltsamen Anekdoten – Nacht über Lissabon ist ein amüsantes, doch keineswegs oberflächliches Buch über Emigrantenschicksale während der Nazi-Zeit. Nacht über Lissabon, Leopoldo Brizuela (Insel)

„Eine Stadt wird ermordet“: Heinrich Steinfest stellt seinen „Stuttgart 21“-Krimi vor. Wo die Löwen weinen, Heinrich Steinfest (Theiss)

Neue Sachbücher
„Jeder Jeck ist anders, aber Kölsche muss er sein“: Walter Filz erzählt die Geschichte des Show-Schimpansen Petermann und gleichzeitig eine Köln-Chronik der Wirtschaftswunderjahre. Der Affe zu Köln oder Petermanns Rache, Walter Filz (Greven)

„Gelegenheitskannibalen aus dem Prekariat des Tierreichs“: Ein Sammelband prüft die Hyäne auf ihre (politische) Theoriefähigkeit. Die Hyäne. Lesarten eines politischen Tiers, Hg. Markus Krajewski und Harun Maye (diaphanes)

Kritik in Kürze
„Ächte Experimente“: Experiment und Literatur. Themen, Methoden, Theorien, Hg. Michael Gamper (Wallstein)

Süddeutsche Zeitung

„Das doppelte Gottchen“: Philip Pullmann macht aus dem Menschensohn das Zwillingspaar Jesus und Christus – theologische Defizite machen sich hier auch als literarische Mängel bemerkbar. Der gute Herr Jesus und der Schurke Christus, Philip Pullmann (S. Fischer)

Hanser Verleger Michael Krüger ist für die Förderung israelischer Autoren mit dem Friends of Jerusalem Award ausgezeichnet worden.

Wissen
„Brokkoli schmeckt ekelhaft“ – Linguisten suchen in Texten nach Anzeichen für Attentate. So nutzen Terroristen beispielsweise weniger Artikel und weniger lange Begriffe.

Die Welt

Für die Zeitung war Hannes Stein zu Besuch bei dem Politikwissenschaftler Gene Sharp, dessen Do-It-Yourself-Anleitungen für Aufstände in Arabien Despoten zittern lassen. Sie sind auf der Website der Albert Einstein Institution in verschiedenen Sprachen kostenlos herunterladbar.

Financial Times Deutschland

Zum „Feierabend“ hat die Redaktion wieder Sternchen verteilt. Von fünf erhielt
> Lisa von Thomas Glavinic (Hanser) 3 Sterne)
> Last Exit Volksdorf von Tina Übel (C.H.Beck) 4 Sterne
> Dein Herz. eine andere… von Dietrich Grönemeyer (S. Fischer) 5 Sterne
> Die ungeheuerliche Einsamkeit… von Jonathan Coe (DVA) 4 Sterne

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.