Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die WELT heute mit Gratis-E-Buch-Download

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Der Dichter Norbert Hummelt ist neuer „Poet in Residence“ an der Uni Duisburg-Essen. Das war’s auf den ersten Blick.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Unter NEUE SACHBÜCHER wird vorgestellt Seitenwechsel von Tanja Walther-Ahrens (Gütersloher) über das Thema „Homosexualität im Fußball“.

Im Literaturteil:

„Der Ritter der Kokosnuss“: Gemeint ist Marc Buhls Roman Das Paradies des August Engelhardt, die „ideale Lektüre in Zeiten von Ehec und Co.“ (Eichborn).

„Was für Zustände“: Der „hartnäckige Moralist Paul Léautaud ist in der Auswahl seines Kriegstagebuchs 1939-1945 (Berenberg) zu erleben.“

„Im Rocksaum der Frauen“: Gemeint ist Maryse Condé, die in Victoire (Litraduct) „unterhaltsam und lehrreich“ über ihre karibische Großmutter schreibt.

Die Welt

WELT-Leser können sich (nur) heute gratis das E-Buch von Jeder stirbt für sich allein downladen [mehr…]; der Eichborn-Betriebsratsvorsitzende Claus Mirlach sagt, es geht vorerst weiter, das Herbstprogramm werde wie geplant umgesetzt.

Die Bücher in der Beilage hatten wir schon vorgestern gemeldet [mehr…]

Süddeutsche Zeitung

„Das Gewebe der unsichtbaren Welt“ meint Versuch über das Licht, Gedichte von John Burnside (Hanser) und sein Erinnerungsbuch Lügen über meinen Vater (Knaus).

„Nach dem Sex die Gewalt“: Über Auf der Suche nach der sexuellen Freiheit, die „ernüchternde Bilanz“ von Volkmar Sigusch (Campus), der „das Ende des sexuellen Zeitalters“ prognostiziere.

Kurz: Michail Schischkin hat für Venushaar den Internationalen Literaturpreis vom Haus der Kulturen der Welt erhalten [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.