Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und ein Liebesbrief an Sloterdijk

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

Claus-Jürgen Göpfert über „Mythen und Monster“ – eine Begegnung mit der Kunst Islands, die zur Frankfurter Buchmesse ihren großen Auftritt hat.

Hans-Jürgen Heinrichs hat die Biographie des Philosophen Peter Sloterdijk (Hanser) vorgelegt. Ein bißchen sehr am Vorbild klebend, meint Christian Schlüter: „Kurzum, seine Biographie liest sich wie ein sehr langer Liebesbrief.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Viel zu leicht gemacht habe es sich Autor Max Scharnigg mit seinem Roman Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe (HoCa), findet Andrea Diener.

Schonungslos: Paulus Böhmer Am Meer. An Land. Bei mir (Verlag Peter Engstler).

Annotationen
Hans-Joachim Kreutzer Heinrich von Kleist (C.H. Beck).

Klaus Bittermann The Crazy Never Die (Edition Tiamat)

Beverley Nichols Grünes Glück – Geschichte eines Gartens (Schöffling).

Neue Sachbücher

Christof Hamann Kilimandscharo (Wagenbach)

Maximilian Hotter Privatsphäre (Campus).

Die Welt

Tanja Dückers bereist vor dem 70. Jahrestag des deutschen Angriffs die Ukraine, ein Land, dessen Erinnerung immer noch tief gespalten ist.

Süddeutsche Zeitung

Paul Nizons Goya-Essay liegt endlich auf Deutsch vor: bei Insel.

Uwe Kolbe Vinetas Archive. Annäherungen an Gründe (Wallstein).

Tim B. Müller gratuliert dem Historiker Walter Laqueur zum 90.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.