Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und ein Meisterwerk von Wilhelm Genazino und der Prozess gegen Axel P.

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Frankfurter Rundschau

„Stilkritik am nackten Körper“: Der „neue Genazino ist ganz der Alte: Wenn wir Tiere wären heißt das Meisterwerk“, wie Christian Thomas findet (Hanser).

„Wir haben es gewagt“: Macht neugierig auf die Expeditionsberichte Die Eroberung des Südpols von Roald Amundsen und Letzte Fahrt. Kapitän Scotts Tagebuch von Robert Falcon Scott, beide (Edition Erdmann im marix Verlag).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Vorgestellt werden unter KINDER-UND JUGENDBÜCHER

Das schaurige Haus von Martina Wildner (Beltz & Gelberg, „spannend“)

Flugsaurier=Gaulfriseur von Jens Bonke/Stefanie Urbach (Hinstorff), sie erklärwen „spielerisch, was ein Anagramm ist“.

So oder so ist das Leben von Marie-Aude Murail (Fischer Schatzinsrel), ein „Familienroman“.. „oft mehr für Erwachsene“.

Unter NEUE SACHBÜCHER wird vorgestellt Better Doctors, Better Patients, Better Decisions (MIT Press Cambridge-Masssachusetts).

Im Literaturteil:

Elke Heidenreich schreibt über die Herrenchiemsee-Festspiele; von ihr kommt bald Die schöne Stille: Venedig. Stadt der Musik

In der Beilage:

„Kuss ist das wichtigste Wort“: Thomas Leuchtenmüller findet „Hugo Hamilton hat sich mit seinem neuen Roman Der irische Freund noch einmal selbst übertroffen“ (Luchterhand).

„Die sprechenden Köpfe Englands“: Alan Bennet, der „Meister der kleinen Form“, ist „mit Miss Fozzard findet ihre Füße wieder groß in Fahrt“ (Wagenbach).

„Kein Pimms für Papi“: Julian Fellowes erzählt „nachdenklich, ja elegisch“ in Eine Klasse für sich „vom englischen Adel als aussterbende Art“ (C. Bertelsmann).

„Im Land der traurigen Teetrinker“: Gemeint ist Chris Cleaves Roman Little Bee, „von beklemmender Aktualität und zeitloser Poesie“ (DTV).

Die Welt

Ein Extra in Koop mit GU: „Die Welt der Kräuter“ zum Buch GARTEN!.

Die Bücher in der Beilage hatten wir schon vorgestern gemeldet [mehr…]

Süddeutsche Zeitung

„Das Spiel der Verlierer“: Eine ganze Seite allein über den Prozess gegen den Literaturagenten Axel P., der „Hobbyschriftstellern verspricht, ihr Manuskript zu vermitteln. Dafür kassiert er hohe Provisionen, ohne etwas zu tun“. (Anm. d. Red.: Gemeint ist Axel Poldner, Stammgast in unserer Klatsch & Tratsch-Kolumne, zuletzt hier).

Im Wirtschaftsteil zwei Wirtschaftsbücher: Die Spur des Öls von Bertram Brökelmann (Osburg) und Öldämmerung von Jörg Schindler (Oekom).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.