Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und ein zweiter Roman von Harper Lee ist aufgetaucht

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Mythen des Alltags“: Die Frankfurter Schirn Kunsthalle „präsentiert die Affichisten als Poeten der Großstadt“, der Katalog erscheint bei Snoek.

„Im dunklen Wald der Seele“: Ein Krimi von Olver Bottini kommt heute in der ARD.

Der Heinrich Mann Preis geht an den polnischen Autor Adam Zagajewski.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das ist ein kleine Sensation: Eine Fortsetzung von Harper Lees Wer die Nachtigall stört ist aufgetaucht: Go Set a Watchman wurde schon vor „Mockingbird“ geschrieben und wurde damals von der heute 88-jährigen Autorin auf Anraten ihres Lektors beiseite gelegt. „Ich war eine Debütautorin und tat, was man mir sagte“, erklärte sie der New York Times in einem Interview. Go Set a Watchman erscheint am 14. Juli bei Harper-Collins. Auflage: zwei Millionen Exemplare.

Pop als zwingende Ergänzung der Zeitgeschichte: Bodo Mrozek, Alexa Geisthövel und Jürgen Danyel sind die Herausgeber des zweibändigen Kompendiums Pop Geschichte Transcript.

Die Melodie in der Sprache: Ulrike Draeseners neuer Gedichtband Subsong Luchterhand Literaturverlag.

Es geht weiter: Am 25. Februar soll die nächste Ausgabe von Charlie Hebdo erscheinen, das hat Laurent Leger, einer der überlebenden Journalisten des Anschlags getwittert.

Süddeutsche Zeitung

Refrain der Erinnerungen: Der Comic Come Prima. Unterwegs nach Italien von Alfred bei Reprodukt.

Wie man Wörter abstaubt: Saphia Azzeddines Satire aus den Pariser Banlieues, Mein Vater ist Putzfrau Wagenbach.

Bruno Latour macht sich in Existenzweisen. Eine Anthropolgie der Modernen Suhrkamp Gedanken darüber, wie wir das Überlegen unserer Gesellschaft organisieren können.

Die Welt

Heute nichts.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.